Sitzheizung nachrüsten

Partner:
Feiertag?
  • Ich hab´s getan!


    Fürs Töchterchen hab ich am Wochenende eine Sitzheizung nachgerüstet :023: (nur Fahrersitz)! Hat sie in unserem anderen Auto immer geliebt und da der Winter naht........!


    Zeitaufwand ca. 3 Stunden, aber mit ein wenig technischen Geschick leicht zu bewältigen!


    Strom vom Zigarettenanzünder (...ist ja gut abgesichert. Ansonsten kann man ja nochmals eine Sicherung zusätzlich dazwischenschließen), Schalter unterm Fensterheber montiert (Idee geklaut: http://www.abarth-forum.de/mod…ung-mit-sitzheizung-t334/) und schon ist es warm unterm Popes! Sitz unbedingt ausbauen, da man sonst nicht an die Clipse unterm Sitz drankommt (...solange man in der Zwischenzeit die Zündung in Ruhe lässt, gibt es auch keine Fehlermeldungen). Der Bezug der Lehne ist ruck-zuck demontiert. Ein langer Clipverschluss gelöst und den Bezugstoff ¾ der Heizmattenlänge nach oben gerafft. Nun kann man die Heizmatte gut drunter kleben und den Bezug wieder runterziehen. Der lange Clip ist schwerer zu schließen als zu öffnen!!! Dann ca. 10-12 Clips unter der Sitzfläche lösen (Achtung scharfe Kanten - eine leichte Schnittwunde begleitete mich während der weiteren Montage :P ), dabei den Hebel der Sitzhöhenverstellung lösen, damit man die Sitzverkleidungsblende lösen kann (...dann kommt man auch mit ´ner Männerhand an die Clips ^^ ). Nun den Sitzbezug mit Schaumstoff vom Sitz lösen und dann den Sitzbezug von hinten (Rückenlehneseite) nach vorne raffen (ähnlich wie bei der Lehne ¾ der Heizmattenlänge) und Heizmatte verkleben. Alles wieder zusammenbauen und Kabel durch Öffnungen an der Sitzunterseite durchführen. Mit Kabelbindern unterm Sitz für Ordnung sorgen und dann die Kabel unter der Sitzschienenhalterung in Höhe der Handbremse durchführen und dort unter die Verkleidung legen. Strom vom Zigarettenanzünder, Masse entweder auch dort, oder (...da die Verkleidung am Schaltgestänge eh ab ist) dort an den verzinkten Halterungen (Befestigungsschrauben). Schalter wie oben im Link beschrieben montieren, alles wieder schön zusammenbauen und der Winter kann kommen.

    :thumbup: Schutzengel von Laura´s 500 Schwärmereien

    Mein 500: Fiat Fünfhundert Lounge
  • 30 Euros (...und meine Arbeitszeit)!


    Ist eine Carbonheizung (...da brechen die Drähte nicht) mit 70 Watt von Systafex. Wird schnell warm und heizt richtig gut!


    Es gibt auch Heizmatten mit viel weniger Heizleistung, aber dann wird es nicht richtig warm.


    Dann gibt es noch welche mit 80-90 Watt, die sind aber richtig teuer (€ 150,--)!

    :thumbup: Schutzengel von Laura´s 500 Schwärmereien

    Mein 500: Fiat Fünfhundert Lounge
  • Zwei Heizstufen - volle oder halbe Leistung und natürlich "aus"!


    Hatte mir erst überlegt ob ich die Regelung mit Drehrad über fünf Stufen nehme, aber so ist es viel einfacher zu bedienen.

    :thumbup: Schutzengel von Laura´s 500 Schwärmereien

    Mein 500: Fiat Fünfhundert Lounge
  • Huhu Bader,


    kannst du mir vielleicht die Seite schicken, wo du die Sitzheizung gekauft/bestellt hast? :thumbsup:


    Liebe grüße aus Hamburg

    Überholt mich ruhig, jagen macht eh viel mehr spaß :rolleyes:

    Mein Auto: Fiat 500, Lederausstattung, Nebelscheinwerfer, Panoramadach, PDC, Zierleisten an der Seite und auf der Motorhaube
  • Hat von euch schon mal an die Kofferraumbeleuchtung gedacht also die nachzurüsten? Das nervt mich tierisch das man nie was sieht... :huh:

    Überholt mich ruhig, jagen macht eh viel mehr spaß :rolleyes:

    Mein Auto: Fiat 500, Lederausstattung, Nebelscheinwerfer, Panoramadach, PDC, Zierleisten an der Seite und auf der Motorhaube
  • Ich hab die Sitzheizung in der Werkstatt einbauen lassen...für beide Sitze 400€...Bezüge wurden wieder sehr ordentlich drauf gezogen.
    7-Stufig verstellbar...nur die Marke weiß ich nicht

    Scheißegal wer Dein Vater ist...wenn ich einen See fotografieren will, läuft niemand übers Wasser...:D

    Mein 500S: 500S Cabrio....schwarz wie die Nacht mit schwarzem Verdeck...roten Spiegeln und Bremssätteln
  • Ja sieht nicht schlecht aus die Beleuchtung... also dann noch ein Solardach installieren, damit wir das ding mit Strom versorgen können :D

    Überholt mich ruhig, jagen macht eh viel mehr spaß :rolleyes:

    Mein Auto: Fiat 500, Lederausstattung, Nebelscheinwerfer, Panoramadach, PDC, Zierleisten an der Seite und auf der Motorhaube
  • nisialb: Ich hatte bei meinem Fiat 500 Sport Baujahr 2010 die Kofferraumleuchte nachgerüstet. Anschlusskabel war schon drin im Holm und auch mit dem Türschloss verkettet. Lampenfassung beim freundlichen bestellt, Kabel rausgepopelt, angeschlossen, reingeklippst und ein Lichtlein geht auf wenn man die Klappe öffnet. :) War nur etwas funzelig, aber evtl. gibt es ja inzwischen LED-Leuchten mit besser Leuchtkraft?

    Mein 500L: 500L Trekking 1.6 16V MultiJet Diesel 120PS in Cinema Schwarz



  • so, ich hab's auch getan - Sitzheizung für die Fahrerseite ist drin und zwar diese hier:


    http://www.amazon.de/gp/produc…oh_aui_detailpage_o00_s00


    Funzt echt gut, würd ich wieder nehmen.


    Als ich gelesen hab, das ein Forumskollege 8 Stunden benötigt hat, hab ich nur geschmunzelt und mir gedacht, wie kann man sich nur so anstellen.......ich hab 10 Stunden gebraucht 8) 8) :D :D die Clipse vom Sitzbezug sind ne Katastrophe und den Schalter neben den Schalthebel zu platzieren ist echt schwer, da unten rum vieles im Weg ist.


    Die Zange hier braucht man auf alle Fälle


    http://www.ebay.de/itm/2620937…geName=STRK%3AMEBIDX%3AIT


    Nächstes WE folgt die Beifahrerseite....denke die geht flotter

  • Hallo,
    habe gerade eine Sitzheizung in unseren 500c eingebaut (ging überraschend einfach). Nun muss ich noch den elektrischen Anschluss realisieren.
    Waeco hätte gern Dauerplus (Klemme 30) und geschaltetes Plus (Klemme 15). Klemme 15 hole ich mir am Zigarettenanzünder, aber woher bekomme ich im Innenraum Dauerplus?
    Kann mir jemand einen Tipp geben?
    Gruss Bernd

  • Wofür soll das Dauerplus gut sein?


    Wohl nur. um die Schalter zu beleuchten, wenn die Sitzheizung aus ist...Lass Dauerplus einfach weg...

    Mein 500: Fiat 500 C ( Ehefrau), Vollausstatter, Sitzheizung nachgerüstet Audio-Anlage optimiert und Fiat 500 Anniversario, ebenfalls gedämmt und soundtechnisch optimiert,
  • So, inspiriert durch diesen Thread, habe ich mich auch mal getraut. Die Heizmatten kamen vom Amazon und die Polsterzange hab ich mir mal aus EBay geordert -incl. 100 Klammern. Alles ist gestern geliefert worden und heute hab ich vorsichtshalber mal mit dem Beifahrersitz begonnen.
    Ich habe allerdings Sportsitze, die das Polstern etwas Fummliger erscheinen lassen.


    Schritte:
    1. Batterie abklemmen und ca. 1 Std. mit der demontage der Sitze warten. - Schwierigkeit = Super easy :-)
    2. Sitz ausbauen - 4 Schrauben der Bodenschienen lösen (Innensechskant) dann nach hinten kippen und die Kabel des Airbags /der Sitzerkennung lösen (1Kabelbinderklemme am Stecker aufschneiden) und Sitz rausheben - Schwierigkeit = easy :-)


    Im Wohnzimmer dann geschaut wie die Polster abzubekommen sind. Dabei dann unnötigerweise einige Plastikteile demontiert. Das ist nicht notwendig!


    Rückenlehne:
    3. Unten diese Plastikschiene öffnen. Das sind 2 Schienen die auf ganzer Länge ineinander "geharkt" sind. Einfach vordere und hintere Schiene an einder Seite mit etwas Kraft gegen die Harkrichtung drücken und dann mit etwas kraft auseinanderziehen. - Schwierigkeit =etwas fummelig aber simpel :-)
    4. Polster ringsrum nach oben ziehen. ca.1/3 bis 1/2 Lehnenhöhe. Matte evtl. Zuschneiden/Kürzen. Meine war zu lang, sodass ich die Wahl hatte, die Spannnaht unter den Schulterblättern aus der Heizung ausschneiden zu müssen (Ist dann etwas mehr fummellei, da das Polster ganz hochgezogen werden muss und auch hier schon Polsterklammern zu einsatz kommen) , oder einfach die Matte an der Naht enden zu lassen. Ich habe letzteres gemacht, da ich eher weniger die Schulter beheizt brauche :-) Die Matte dann einfach Mittig unter das Polster schieben und entsprechend mit den Klebesteifen festkleben. Auf Faltenfreiheit achten.


    Dann das Polster wieder über den Sitz ziehen und unten die Schienen wieder einharken. Das ist hier noch etwas fummeliger gewesen, da man den Stoff mit zug spannt und dann versucht an der Seite ein erstens Einrasten hinzubekommen. wenn das dann da ist, hat man die Lehne schon geschafft..
    Sitzfläche:
    5. Achtung,.. hier habe ich erstmal etwas gebraucht um zu verstehen wie das geht. Man muss die reine Sitzfläche vom Gestell lösen! Das geht über 2 6-Kantschrauben am vorderen Bereich von unten. Dann den Kabelbinder der Sitzbelegungserkennung durchschneiden und den kompletten Sitz einfach nach vorn oben rausziehen. - Schwierigkeit = Super easy wenn mann die Schrauben gesehen hat :-)
    6. Dann abpolstern. (von unten sieht man um den Sitz die Plastikhaken) Wie die zu entfernen sind ist nicht direkt sichbar. Nach einigem rumdrücken / heben /schieben und ziehen hab ich das aber rausbekommen. Sitzfläche nach unten legen. - Achtung: hinten anfangen bis zu den vorderen (die vorderen bleiben drinnen). Dann einen, der am Sitzende eingehakten, zur Sitzmitte schieben/ziehen und z.B. mit einem schraubendreher am äusseren Ende raushebeln. Am schwierigsten sind die beiden ersten an der Seite, da hier kaum platz zum drücken /hebeln ist. Aber das geht.
    Wenn alle haken draussen sind vorsichtig von hinten nach vorne abpolstern und mit einem Saitenschneider die Polsterringe durchkneifen. Komplett bis vorne den Bezug lösen. Bei den Sportsitzen ist ca.15 cm vor dem Auflagenende noch eine Abnaht zum abspannen. Hier muss dann die Sitzheizungsmatte eingeschnitten werden, damit die Matte möglichst weit zum Auflagenende reicht um auch da etwas zu wärmen. Hier ist es wieder etwas aufwändiger, da der Abspanner die komplette Sitzbreite einnimmt, die Matte aber einen hauch schmaler ist. Zumal die Matte beim einschneiden ca. 4 cm links und rechts Rand behalten müssen. Also einen 2,5 cm Streifen genau über der Abspannspalte ausgeschnitten und die Matte aufgeklebt. Dann die nun gut 4 cm links und rechts von der Abspannstange (Angenähter Kunststoff) gekürzt, sodass die kompl. Stange durch den Schlitz der Heizmatte passt. Dadurch hat man aber die "alten" Polsterösenlöcher auch entfernt. Hier einfach mit etwas Abstand zum Rand (max 1 CM) je ein neues Loch Stanzen/Bohren -wie auch immer. Hier kommt dann die Polsterklammer durch und wird in dem Spalt des Sitzes wieder zugedrückt. (Auch hier vorher schauen, dass man den Haltedraht im Spalt noch erreicht, der ist nicht komplett von Links nach rechts durchgehen, sondern hört etwa da auf wo der Einschnitt in die Heizmatte beginnt. Somit muss mann schon die Öse etwas nach aussen drücken um die einhaken zu können.
    Der Rest ist dann wieder sehr einfach. Jeweils mit der Polsterzange und Klammern, die alten Löcher wieder mit der jeweiligen Abspannstange "klipsen" und am Ende die Plastikhaken unter dem Sitz zum Spannen wieder einhaken. Wenn alles richtig gemacht ist,. schaut dann das Kabel unten aus dem Sitz heraus :-)
    Sitzfläche wieder aufstecken und anschrauben. Sitz in den Wagen und mit dem Fahrersitz wiederholen.
    Hier ist dann aber wider erwarten doch noch etwas anders gewesen, dass mich völlig irritiert hat und letztlich doch wieder gut 3/4 Stunde aufgehalten hat (Aber nur um rauszufinden was zu tun ist).
    Mein Fahrersitz hat diese mech. Memoryfunktion. Dadurch habe ich unten an der Sitzfläche noch eine angenietete Kiste mit zusätzlichen Bowdenzügen. Die verhindert mal einfach das entfernen der Sitzfläche. ?(. Nachdem ich erst versucht hatte, die Bowdenzüge zu entfernen, ist es mir zu blöd geworden. Ich hab die angenietete Kiste (2 Popnieten) losgebohrt und beim Zusammenbau einfach mit 2 Schrauben wieder angeschraubt :-). So ein Blödsinn...
    Insgesamt habe ich von 13.30 bis 19.00 Uhr gebraucht, wobei mit dieser Anleitung das ganze locker in 3-4 Stunden erledigt gewesen wäre. Was aufhält ist die Suche nach dem "wie geht das jetzt". Machbar ist das für jeden der nicht zwei linke Hände hat und bietet auch kein großes Frustpotential.
    Jetzt werde ich die Tage nurnoch die Verkabelung anbringen und die Schalter positionieren, aber das ist letztlich ein Kinderspiel... so schnell spart man 300-400 Euro...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!