Partner:
Feiertag?
  • Nachdem ich in den letzten Monaten diverse Neufahrzeuge zur Probe gefahren bin, möchte ich Euch hier einmal die Bedingungen, auf welche ich vor den jeweiligen Fahrten eingehen musste, mitteilen. Leider sehe ich zwischen dem Fahrzeugpreis, dessen Leistung, dem Verbrauch und den Vorgaben keinerlei Zusammenhang. Während ich einen Ford Mustang mit gehörigem Durst ganze vier Stunden ohne Kilometerbegrenzung oder Nachtanken bewegen durfte, musste ich einen Abarth nach wenigen Minuten wieder abgeben und den Tank eines Mini nach knapp 40 gefahrenen Kilometern wieder auffüllen.

    Fiat 500 C: Wartezeit 3 Tage, Fahrdauer max. 60 Minuten, 50 Kilometer frei, Betankung nach der Fahrt nicht notwendig.


    Smart fortwo Cabrio: Wartezeit 2 Tage, Fahrdauer max. 120 Minuten, keine Kilometerbegrenzung, Betankung nach der Fahrt nicht notwendig.

    Abarth 595 competizione: Wartezeit 8 Tage, Fahrdauer max. 20 Minuten, 30 Kilometer frei, Betankung nach der Fahrt nicht notwendig.


    Mini Cooper S: Wartezeit 7 Tage, Fahrdauer max. 60 Minuten, 50 Kilometer frei, Betankung nach der Fahrt vorgeschrieben.


    Mercedes CLS 400: Wartezeit 2 Tage, Fahrdauer max. 120 Minuten, keine Kilometerbegrenzung, Betankung nach der Fahrt nicht notwendig.


    Ford Mustang GT: Wartezeit 14 Tage, Fahrdauer max. 240 Minuten, keine Kilometerbegrenzung, Betankung nach der Fahrt nicht notwendig.


    Ford Focus RS: Wartezeit 30 Tage, Fahrdauer 120 Minuten, keine Kilometerbegrenzung, Betankung nach der Fahrt nicht notwendig.

  • Angesichts der Kosten, welche die Autohäuser mit den Probefahrzeugen haben, kann ich ein wenig die Restriktionen verstehen.
    Ohne deine Ausgangslage zu kennen, dürftest du wohl kaum als Kaufinteressent zwischen einem Smart und einem Mustang hin und her schwanken. Mindestens eine dieser beiden Fahrten war also wahrscheinlich nicht mit Kaufinteresse verbunden. Ich gehe davon aus, dass das vielfach passiert, dann müssen die Händler in irgendeiner Form etwas regulierend eingreifen.


    Ich fuhr unlängst einen Alfa Giulietta als Ersatzfahrzeug, da war das mit dem Tanken absolut fair: der Tank war relativ leer, man musste halt soviel nachtanken, dass man den Händler wieder erreicht.

  • Nun, es ist immer Verhandlungssache ;)


    Ich hatte den Trekking und Panda ein ganzes Wochenende!
    Habe dafür nichts bezahlt!


    Einige Tage später habe ich dann einen Trekking und einen Panda gekauft ;)


    Es gibt auch Leute, dessen Hobby Probefahrten sind,
    da muss ein Geschäftsmann sich natürlich schützen.


    Hatte meine "Altfahrzeuge" dort vorher bewerten lassen.


    ....und mal ehrlich, kann man ein Fahrzeug wirklich in 60min testen?


    Ich fand es sehr fair, die Fahrzeuge übers Wochenende zu bekommen.

    Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

    Mein 500X: 500X OFF ROAD 1.6 E-torq, Panda Lounge 1,2 8V
  • Ohne deine Ausgangslage zu kennen, dürftest du wohl kaum als Kaufinteressent zwischen einem Smart und einem Mustang hin und her schwanken. Mindestens eine dieser beiden Fahrten war also wahrscheinlich nicht mit Kaufinteresse verbunden. Ich gehe davon aus, dass das vielfach passiert, dann müssen die Händler in irgendeiner Form etwas regulierend eingreifen.


    Es ist richtig, dass Du aufgrund der doch verschiedenen Fahrzeugtypen und der nicht bekannten Ausgangslage etwas irritiert bist. Bedenkt man jedoch, dass die ersten vier genannten Fahrzeuge meiner Frau und die letzten drei Automobile mir zuzuordnen sind, erklärt sich die Mischung jedoch sehr schnell. Des Weiteren werden die von mir aufgelisteten Fahrzeuge doch bei unterschiedlichen Händlern angeboten. Und nein, ich werde niemals wegen einer Probefahrt meine Liquidität preisgeben, hier möchte ich im Vorfeld das Verhalten des Autohauses und des Verkäufers testen. Betteln muss ich bislang noch nicht und mein Geld wird überall gerne genommen.


    Es gibt auch Leute, dessen Hobby Probefahrten sind,
    da muss ein Geschäftsmann sich natürlich schützen.


    ....und mal ehrlich, kann man ein Fahrzeug wirklich in 60min testen?


    Ich fand es sehr fair, die Fahrzeuge übers Wochenende zu bekommen.


    Nein Gerd, zu meinem Hobby habe ich die durchgeführten Probefahrten nicht erklärt. Und wie Du schon vollkommen richtig geschrieben hast, kann ich ein Fahrzeug nach einer kurzen Probefahrt nicht beurteilen. Es ist aus meiner Sicht von einem Händler einfach nicht kundenfreundlich, ein Fahrzeug wie z.B. den Abarth nur für 20 Minuten zur Verfügung zu stellen. Ebenso kann die Verpflichtung zum Nachtanken nach einer Probefahrt für den Kunden eher abschreckend wirken. Nachdem der erst vor Kurzem gekaufte Fiat 500 C mittlerweile von meinem Sohn in Beschlag genommen wurde, suche ich natürlich auch für diesen einen Ersatz. Am Ende habe ich mich doch für den Mustang entschieden, das Ersatzfahrzeug für meine Frau steht noch aus. Eines ist jedoch jetzt schon klar, ein Abarth oder ein Mini wird es nicht.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!