Zwischenbilanz nach 4 Jahren 500L

Partner:
Feiertag?
  • Hallo,


    mein Luigi ist jetzt seit 4 Jahren bei mir, Zeit, eine kleine Zwischenbilanz zu ziehen.


    + er war in den 4 Jahren ausgeprochen zuverlässig (eins der zuverlässigsten Fahrzeuge, die ich je hatte). Der einzige "Defekt", der dem Wagen zuzurechnen war (und nicht dem Fahrer :D ), war ein abgelöster Schlauch für das Scheibenwaschwasser, selbst repariert in 15 Minuten. Achja, seit kurzem "scheppert" der Lautsprecher rechts hinten bei starken Bässen, da hat sich wohl etwas gelockert.


    + der Wagen hat sich sehr gut gehalten, frisch gewaschen und gereinigt sieht er noch aus wie neu.


    + TÜV nach 4 Jahren ohne irgendwelche Auffälligkeiten, auch die Bremsen sind noch top, da muss noch länger nichts gewechselt werden.


    + Verarbeitungsqualität innen ist auch gut, die einzigen Knarzgeräusche bei meinem Wagen kommen bei Temperaturen um die 10 Grad (nicht bei Hitze, nicht bei Kälte) aus dem Bereich der äußeren Lüftungsdüsen.


    + der Wagen hat sich als ausgesprochen praktisch herausgestellt, für die Aussenlänge unglaublich viel Platz innen, nur zum Fahrrad-Transportieren (im Innenraum) ist er etwas zu kurz, da müsste man die Langversion nehmen.


    +- Verbrauch in den 4 Jahren und 40tkm (lückenlos dokumentiert über spritmonitor.de) 6,25 l Diesel. Mein voriges Fahrzeug, ein Citroen C4 Picasso, war ca 0,5 l / 100 km sparsamer, bei gleicher Nutzung. Fazit: Luigi ist kein Säufer, aber auch nicht besonders sparsam.


    - Restwert und Umweltverträglichkeit - offenbar verursacht durch die Dieseldiskussion ist der Restwert absolut im Keller, Luigi hat leider noch einen Euro 5 Motor. Der ist übrigens laut einem Bericht im Spiegel einer der Motoren mit dem höchsten NOx Ausstoss überhaupt, noch schlimmer als vergleichbare VWs. Scheinbar hat da auch Fiat getrickst, interessiert nur keinen.


    - wenn man noch etwas bemängeln wollte - mit den 17" Rädern ist der Federungskomfort unbeladen ziemlich grenzwertig, man spürt jeden Kieselstein. Außerdem läuft der Wagen den Spurrillen nach wie unser Hund seinen Leckerlis.


    Unterm Strich habe ich es nicht bereut, den Wagen gekauft zu haben (außer vielleicht, noch einen Euro 5 genommen zu haben, das Thema war damals noch nicht so im Bewusstsein). Wieder einen zu kaufen käme nur in frage, wenn Fiat moderne Antriebe (Hybrid, ...) bringen würde, wonach es momentan nicht aussieht.


    LG, Brandy

    Mein 500L: Multijet 120 PS Lounge, bicolore nero/bianco

    Einmal editiert, zuletzt von JD4040 ()

  • Toller Bericht, ich hatte meinen Trekking 3 Jahre, auch ohne große Probleme.
    Nach 3 Jahren war der Restwert noch o.k., da gab es die Dieseldiskussionen auch noch nicht so.

    Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

    Mein 500X: 500X OFF ROAD 1.6 E-torq, Panda Lounge 1,2 8V
  • Mein 500L wird im April 5 Jahre alt. Den hatte ich mit knapp 1 Jahr alt als gebrauchten gekauft. Inzwischen sind 112.000 KM auf der Uhr. Ausser ein paar Kleinigkeiten und Verschleißteilen war bei dem Auto nichts. Einmal war das Auto im Notlauf mit Motorstörlampe an, aber da hatte ein Marder einen Schlauch angeknabbert, da konnte Fiat also nichts für. Eigentlich hab ich schon mit dem Tipo liebäugelt, aber nachdem jetzt Diesel nichts mehr wert sind, werde ich das Auto behalten. Qualität und Zuverlässigkeit passt ja.

    Mein 500L: 500L Trekking 1.6 16V MultiJet Diesel 120PS in Cinema Schwarz
  • So, Zeit, endgültige Bilanz zu ziehen - ich verkaufe Luigi und steige auf ein Elektrofahrzeug um.


    Der 4-Jahres-Bilanz habe ich eigentlich kaum noch etwas hinzuzufügen, ausser, dass der Wagen in den 5 1/2 Jahren nur einen Defekt hatte (Domlager, ca 300 Euro Reparaturkosten). Verglichen mit meinen früheren Fahrzeugen ist das ausgesprochen vorbildlich.
    LG, Brandy

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!