Punktesystem gilt für alle Verkehrsteilnehmer!

Partner:
Feiertag?
  • Wer als Fußgänger oder Fahrradfahrer 8 Punkte gesammelt hat, verliert auch den Führerschein!
    Punkte in Flensburg während der Probezeit, für Fußgänger und Radfahrer


    Befindet sich der Verkehrsteilnehmer noch in der Probezeit, gelten besondere Regeln und Strafen, unerteilt in A- und B-Verstöße. Probezeitverlängerungen, die Pflicht zur Teilnahme an einem ASF-Kurs (Aufbauseminar für Fahranfänger) bis hin zum Führerscheinentzug sind möglich.


    Da das Punktesystem für alle Verkehrsteilnehmer gilt, ist es auch möglich, dass Vergehen von Fußgängern durch Punkte in Flensburg geahndet werden.


    Auch Radfahrer haben sich an die Regeln der StVO zu halten und werden bei Verstößen, wie etwa dem Überfahren einer roten Ampel, durch Punkte in Flensburg bestraft und zu einem Aufbauseminar verpflichtet. Sowohl als Fußgänger als auch als Radfahrer ist es übrigens möglich, seinen Führerschein bei acht Punkten in Flensburg zu verlieren oder gegebenenfalls nicht zu einer Führerscheinprüfung zugelassen zu werden!


    So funktioniert das Punktesystem:
    http://www.bussgeldfuchs.de/pu…47&utm_campaign=344932827

  • Diese Regelung ist absolut ok. Erst heute fuhr mir ein Radfahrer, der beim Ampelstopp noch rechts neben mir stand, beim Abbiegen nach links - ohne den Richtungswechsel anzuzeigen - direkt vor das Auto. Bei stärkerer Beschleunigung hätte ich den Radfahrer voll erwischt - und wahrscheinlich, weil er der schwächere Verkehrsteilnehmer ist, sogar Teilschuld bekommen.

    Ich freue mich über Regen - wenn ich mich nicht darüber freuen würde, regnete es ja trotzdem :rolleyes:

    Mein 500L: 1.4 Lounge, Moda grau/weiß, 88 KW
  • Hallo JD4040,
    In Prinzip hast Du recht mit der Bestrafung oder auch teilweise ( Abzocke ) das kann ich ganz einfach Begründen. Da es in Deutschland für die gleichen Vergehen zweierlei Strafen geben kann und die sind zwischen normalen Fahrern und Berufskraftfahrer gestaffelt. Wo Du als Pkw-Fahrer zum Beispiel für eine Geschwindigkeitsübertretung " nur " eine kleine Strafe zahlst bin ich da als Berufsfahrer schon mit einen Punkt und einer etwas größeren Strafe dabei.Da könnte ich Dir viele Beispiel auf zählen und das es da Unterschiede gibt wissen auch nicht sehr viele wenn man nicht selbst in diesen " Geschäft " unterwegs ist.


    VG Frank

    Wo ich bin ist der Regen ;( leider kann ich nicht überall sein :cry:

    Mein 500X: 500 X Cross 1,1 Benziner 120 PS es ist alles Vorhanden bis auf Leder und Kaffeemaschine
  • Vollkommen richtig!


    Zu dem, Wenigfahrer haben ja im Normallfall auch nicht die Chance so oft aufzufallen.


    Ja, es gibt viele Messungen, die ich als Abzocke sehe, meist ist das OA daran beteiligt.
    Die Radarmessungen der Polizei sehe ich da schon eher entspannt, da habe ich den Eindruck,
    denen geht es wirklich nur um Raser. Im Normalfall löst der Radar erst über 60km/h aus,
    wenn 50km/h erlaubt sind.
    Das OA hingegen ist für die Stadtkasse zuständig :D
    Bei 36km/h in einer 30er musst du schon die Stadtkasse befüllen.


    Kleine Geschwindigkeitsüberschreitungen kann doch jedem mal passieren.
    Was ich viel schlimmer finde, das Unterschreiten des Sicherheitsabstandes und Nichtbeachten des Rotlichts!
    Da habe ich schon einige Unfälle gesehen, die hätten verhindert werden können.


    Vor ca. 25 Jahren wollte ich mir auch mal einige Punkte "gutschreiben" lassen :D
    Wen hat mal da in der Nachschulung alles getroffen, natürlich Berufskraftfahrer und PKW-Vielfahrer!
    ...und da war nicht einer dabei, der eine unverantwortliche Fahrweise an den Tag gelegt hätte.
    Wie gesagt, wer viel fährt.....

    Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

    Mein 500X: 500X OFF ROAD 1.6 E-torq, Panda Lounge 1,2 8V

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!