Keine Anzeige im Energieflussdiagramm

Partner:
Feiertag?
  • Hi, habe seit Montag mein Traumauto, nur leider ist meine Freude etwas getrübt.

    Es ist ein Vorführwagen EZ 2021, Fiat 500 Star Hybrid und alles funktioniert wunderbar, nur im Energieflussdiagramm bewegt sich nichts.

    Auch in der Anzeige für die Energierückgewinnung ist nichts hinterlegt und dieser Live-Tracker, zeigt nur die obere gelbe Strichlinienverbindung und keinen grünen Fluss nach unten in den Akku, wie ich es in diversen Videos gesehen habe.

    Habe natürlich noch Garantie und kann nächste Woche nochmal zum Händler fahren aber wollte trotzdem wissen, ob das jemand kennt?

    Der Wagen meldet auch keinen Fehler...

    Finde das eigenartig. Inzwischen ist der Akku auf einem gelben Strich. Beim Abholen am Montag waren zwei grüne Striche.

    Ideen? Mache ich etwas falsch? Kann es sein, dass der Wagen einfach ohne Hybrid Funktion fährt und keinen Fehler meldet?

    ?(

  • Hallo Ahrela, wäre schön, wenn du hier


    Mitglieder-Vorstellung

    Hier könnt Ihr Euch und Eure Autos vorstellen...


    auch noch mal reinschaust......


    Die Hybrid-Funktion ist nicht deaktivierbar.

    Das von von dir beschriebene Fehlerbild hatten wir an unserem noch nicht. Wäre super, wenn du uns weiter berichten könntes, woran es liegt/lag.


    Gruß, Werner

  • Hi zusammen, kurzes Update. Ich war heute beim ÖAMTC und habe sie gebeten, mal nachzusehen. Es ist wie fast immer, der Bediener ist die Schwachstelle. Ich bin einfach zu doof gewesen ^^ Der Hybrid Akku lädt nur beim Bremsen mit der Motorbremse (soll das eh so sein?) und nicht über das normale Bremsen. Wir haben gemeinsam eine Runde gedreht und nun scheint alles tutti. Schäme mich ein bisschen aber gut, immerhin mein toller Wagen funktioniert :)

  • Aber genau so funktioniert doch die Rekuperation bei einem Hybriden.

    Wenn du bremst, vernichtest du die dafür benötige Energie über die Bremse und steht nicht mehr der Rückgewinnung zur Verfügung.


    Gruß Werner

  • Ja Werner, ich merke jetzt erst welch dumme Angewohnheiten ich beim Autofahren habe 😵😁

    Aber wie meinte der ÖAMTC Mitarbeiter? "mit dem Auto muss man so fahren, wie man sowieso fahren sollte - die Motorbremse nutzen"

  • :023:Alles gut.

    Die Sache ist leider die. Ich fahre aus der Famile heraus auch immer wieder mal andere Wagen, Opel, VW, Audi, Skoda usw. Bei einigen bemerke ich aber auch, dass sie überhaupt keine Motorbremswirkung haben. Bei VW wird dieser "Freilauf" bei Gaswegnehmen, sogar extra gepriesen. Es soll den Krafstoffverbrauch senken.......... Es ist dann schon ein merkwürdiges Gefühl, du nimmst den Fuss vom Gas und er wird fast nicht langsamer. Ergebnis, ich muss jedesmal die Bremse betätigen um den Wagen zu verzögern. Wir haben mal den Versuch auf einem großen Parkplatz gemacht. Gleichzeitig Fuß vom Gas, meiner wurde sofort langsamer und der T6 Bus rollte und rollte.

    Was jetzt besser ist, muss jeder für sich entscheiden !

    Das nächste Problem ist, das mit den heutigen "Rasenmähermotörchen" in den Wagen auch keine wirkungsvolle Motorbremse mehr technisch möglich ist.


    Am Besten alles mal ausprobieren, Hauptsache man hat noch Spaß am Autofahren :!:;)

    Fahr zum Spaß/Vergleich mal den 500e mit voller Rekuperation......... da stehst du nach wenigen Metern


    Gruß Werner

  • Unser 500 hat ab Werk auch erstmal nicht rekuperiert. Dafür musste dann die Batterie mal länger abgeklemmt werden, dann ging es. Der 500 Hybrid rekuperiert nach Anleitung/Video aber stärker, wenn man dazu die Bremse tritt. Ausserdem rekuperiert er auch beim Schalten (wenn man am oberen Ende des Drehzahlbandes schaltet). Also bei weitem nicht nur die Motorbremse. Und das Rekuperieren ist auch Drehzahlabhängig, unter einer gewissen Drehzahl wird nicht mehr rekuperiert und man muss runterschalten. Ist schon recht ausgeklügelt, auch in Verbindung mit extended Stop&Start. Man kann tatsächlich bei uns in der 30er Zone ohne laufenden Motor fahren, weil es leicht bergab geht

  • Hallo Jaqueline,

    grundsätzlich stimme ich Dir zwar zu, aber es ist nicht richtig, daß der 500 stärker rekuperiert, wenn man zusätzlich zur Motorbremse auf die mechanisch-hydraulische Bremse tritt. Die durch das Bremspedal betätigen entstandene Reibungshize wird nicht der Hybridbatterie zugeführt. Deswegen ist es immer besser, die Motorbremse zu nutzen, wo es geht. Bei ständigem Pendlerprofil ohne großartigem Berufsverkehr habe ich so bereits meine "Fixpunkte", wo ich vom Gas gehe bzw. dann auch in den nächstniedrigeren Gang schalte, um das Rekuperationspotenzial voll auszuschöpfen. Damit lässt sich dann auch ein Durchschnittsverbrauch von - in meinem Falle - von 3,3 l/100km erzielen. Darauf gebe ich dann noch 0,5 l/100km on top, da der Bordcomputer schummelt, um am Ende bei realistischen 3,8 l/100km anzukommen. Somit lande ich dann mit 34 Litern nachtanken immer wieder knapp um die 900km-Marke... Aber ganz ehrlich: Spaß macht das dann nicht mehr wirklich mit dem Fahren, aber es freut den Geldbeutel :D

  • Wegen dem Bremsen:

    ich kann nur das wiedergeben, was uns der Händler gesagt hat und auch das Fiat Video zeigt. Es wird zwischen E-Coasting und E-Braking unterschieden. Ob es natürlich viel bringt kann ich nicht sagen. Aber von deinem sagenhaften Verbrauch sind wir eh meilenweit entfernt. Wir sind so ca. bei 5,8 Liter. Das ist in etwa so viel wie unser alter 1.2 PurO2 gebraucht hat, also für uns ok. Aber das Auto hat ja erst 3400km auf der Uhr

  • Ja, das Video habe ich auch gesehen, aber es ist schlichtweg falsch, was da FIAT mit E-Braking darstellt. Mein Verbrauch hat allerdings mit fahren dann nichts mehr zu tun, sondern eher mit Schleichen, was ich jedoch bei meinem Arbeitsweg relativ gut zu reproduzieren ist, weil so gut wie kein Verkehr herrscht. Sobald ich mal auf Verkehr stosse (beziehungsweise sobald einer hinter mir ist und ich dann gesetzeskonform fahre), ist auch der sagenhafte Verbrauch nicht mehr dieser, sondern pendelt sich dann eher bei 4.2 - 4.5 l/100 km ein. Trotzdem ganz ok für ein Fahrzeug mit immerhin 1050 kg Gewicht bei so wenig Motorleistung. Ich bin mittlerweile 21.000 km in 9 Monaten.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!