Diese Werbung wird für Fiat500-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin Group

Xenophilie

Fiat500-Fahrer

  • »Xenophilie« ist männlich

Beiträge: 165

Aktivitätspunkte: 885

Dabei seit: 04.07.2015

Wohnort: Baden-Baden

Danksagungen: 287

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 14. Januar 2016, 12:56

Ist Rudolf Diesels Erfindung bald Geschichte

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Dieselmotoren belasten die Luft in deutschen Großstädten - so sehr, dass die EU-Kommission jetzt Deutschland die Gelbe Karte zeigt und drastische Maßnahmen empfiehlt.
Als "wesentliche Maßnahme zur Problemlösung" schlägt die Kommission weitreichende Schritte vor, etwa"das Verbot von Dieselfahrzeugen in einigen städtischen Gebieten und die Förderung von Hybrid- oder Elektroautos oder anderer Fahrzeuge, die ohne Schadstoffausstoß betrieben werden können", was sich positiv auf die Verringerung der Emissionen von CO2 und NO2 auswirken würde.

Diese Zeilen habe ich heute Morgen auf Spiegel Online gelesen.

Ich kann mich noch sehr gut an eine Zeit erinnern, als der Selbstzünder eine befristete Steuerbefreiung erhalten hatte.
Wir werden doch 365 Tage im Jahr verarscht und zahlen immer die Zeche für das Versagen unserer Politiker.

Mein 500C: 51KW, Lattementa Grün, Verdeck Beige.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (14.01.2016)

JD4040

Moderator

  • »JD4040« ist männlich

Beiträge: 4 541

Aktivitätspunkte: 25 065

Dabei seit: 17.03.2014

Wohnort: Herten

Danksagungen: 1459

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 14. Januar 2016, 14:28

Ist Rudolf Diesels Erfindung bald Geschichte?

Eindeutig JAIN!

Erst müssen einige Problemchen gelöst werden.
Ohne Dieselmotoren können die Hersteller ihre Flotten CO2 Werte nicht erreichen,
da Diesel sparsamer ist.
2020 werden diese Werte weiter reduziert, 95g/km als Flottenwert, ohne Diesel aktuell nicht denkbar.

ca. 48% der Neuzulassungen sind Dieselfahrzeuge, Vielfahrer und Firmenflotten lassen ihre Fahrzeuge mit Dieselmotoren
ausstatten, erst wenn alternative Antriebe zum identischen Preis zu bekommen sind, kann man den Diesel sterben lassen.

Was wäre ein alternativer Antrieb?

Erdgas und Flüssiggas? Eindeutig nein, diese "Alternativen" sind aktuell schon weit rückläufig, bis zu 35%.
Fragt sich, wer zuerst Geschichte ist, die Gaslösungen, oder der Diesel!?

Also bleibt momentan nur Hybrid (Typengenehmigung nach 2012) und der Elektroantrieb.

Wenn man also einen schnellen Switch erreichen möchte, in den nächsten 5 Jahren, so bleibt nur das Hybrid-Auto.

Wenn die Hersteller beim Hybrid die Kosten senken, erfüllen sie auch die EU-Anforderungen zu ihren Flotten CO2 Werten.

Der größte Automobilhersteller der Welt Toyota ist hier wohl Vorreiter, in Deutschland verkauft er nur noch 20% seine Automobile
mit einem Dieselantrieb.

Dem Kunden ist es eigentlich egal, ob Hybrid oder Diesel, wenn der Preis stimmt.
Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

Mein 500X: 500X OFF ROAD 1.6 E-torq, Panda Lounge 1,2 8V


Oldtimer

Fiat500-Schrauber

  • »Oldtimer« ist männlich

Beiträge: 247

Aktivitätspunkte: 1 295

Dabei seit: 19.06.2015

Wohnort: 31275 Lehrte

*
-
* * * * * *

Danksagungen: 424

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 14. Januar 2016, 16:37

Was soll dann mit den LKW`s passieren?
Ich freue mich über Regen - wenn ich mich nicht darüber freuen würde, regnete es ja trotzdem :rolleyes:

Mein 500L: 1.4 Lounge, Moda grau/weiß, 88 KW


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (14.01.2016)

Thomas

Fiat500-Profi

  • »Thomas« ist männlich

Beiträge: 365

Aktivitätspunkte: 2 140

Dabei seit: 05.03.2014

Wohnort: Burghausen

A OE
-
J T 5 0 0

Danksagungen: 269

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 14. Januar 2016, 16:53

Dieselloks...Schiffe...das kannst ganz groß weiterspinnen...
Und man sollte erst mal überlegen wo die Smog- bzw. Feinstaubgrenzwerte am meisten überschritten werden...und woher das kommt...
Scheißegal wer Dein Vater ist...wenn ich einen See fotografieren will, läuft niemand übers Wasser...:D

Mein 500S: 500S Cabrio....schwarz wie die Nacht mit schwarzem Verdeck...roten Spiegeln und Bremssätteln


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (14.01.2016)

JD4040

Moderator

  • »JD4040« ist männlich

Beiträge: 4 541

Aktivitätspunkte: 25 065

Dabei seit: 17.03.2014

Wohnort: Herten

Danksagungen: 1459

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 14. Januar 2016, 19:52

Stimmt, man nehme nur mal die chinesischen Produktionsstätten....
Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

Mein 500X: 500X OFF ROAD 1.6 E-torq, Panda Lounge 1,2 8V


Ndonio

Fiat500-Schrauber

  • »Ndonio« ist männlich

Beiträge: 220

Aktivitätspunkte: 1 150

Dabei seit: 09.04.2015

Wohnort: Eichstätt

Danksagungen: 243

  • Nachricht senden

6

Montag, 18. Januar 2016, 14:00

Fahrzeuge ohne Schadstoffausstoß gibt es keine.
Elektrofahrzeuge sich auch nur lokal emissionsfrei. Da ensteht genauso Atommüll oder CO2 bei der Stromerzeugung.
Was ist mit den unzähligen Containerschiffen? Die fahren alle mit Schweröl. Das ist der Dreck der bei der Diesel- und Benzinproduktion überbleibt.
Laut Quarks und Co stossen nur die 10 größten Containerschiffen zusammen mehr Schadstoffe aus, als der gesamte (!) Autoverkehr weltweit.
Es gibt zwar auch Katalysatorlösungen für die Schiffe, diese werden aber aus Kostengründen nicht eingebaut. Die Reedereien haben halt die bessere Lobby. :cursing:

Mein 500L: 500L Trekking 1.6 16V MultiJet Diesel 120PS in Cinema Schwarz


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (18.01.2016)

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat500-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!