Diese Werbung wird für Fiat500-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin Group

JD4040

Moderator

  • »JD4040« ist männlich

Beiträge: 4 541

Aktivitätspunkte: 25 065

Dabei seit: 17.03.2014

Wohnort: Herten

Danksagungen: 1459

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 13. Mai 2015, 07:36

Gurtpeitschen könnten brechen

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Insgesamt 1.543 Besitzer eines Fiat 500 oder Panda werden in diesen Tagen durch das Kraftfahrt-Bundesamt angeschrieben. Grund ist ein Fertigungsfehler der Verankerungsstreben der Gurtpeitschen. Betroffen sind beide Fahrzeugtypen, die im Zeitraum von September 2014 bis Oktober 2014 gebaut wurden

Weltweit sind von dieser Rückrufaktion 17.102 Fahrzeuge betroffen. Laut asp-Online-Anfrage bei Fiat handle es sich um eine Vorsorgemaßnahme, die verhindern soll, dass die Verankerungsstreben bei einer starken Kollision brechen.

Als Kundendienstmaßnahme werden die Gurtpeitschen Fahrzeuge des betreffenden Fertigungszeitraumes überprüft und ggf. ausgetauscht. Der Werkstattaufenthalt dauert beim Fiat 500 bis zu 1,5 Stunden, beim Panda müssen die Kunden etwa eine Stunde für die Reparaturmaßnahme einplanen. (asp)
Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »JD4040« (13. Mai 2015, 07:44)

Mein 500X: 500X OFF ROAD 1.6 E-torq, Panda Lounge 1,2 8V


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat500-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!