Diese Werbung wird für Fiat500-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

JD4040

Moderator

  • »JD4040« ist männlich

Beiträge: 4 563

Aktivitätspunkte: 25 175

Dabei seit: 17.03.2014

Wohnort: Herten

Danksagungen: 1468

  • Nachricht senden

1

Freitag, 22. Januar 2016, 08:34

Fiat 500X: Ausgezeichnetes Design

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!



Die Pokalsammlung wächst weiter: Der weltweit bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Fiat 500 setzte sich jüngst bei der Leserwahl „World‘s Best Cars“ der Auto Zeitung gegen 15 Konkurrenten durch und holte die „Auto Trophy 2015“.

Der Fiat 500X räumte zudem einen Pokal für sein unverwechselbares Karosseriedesign beim renommierten „Automotive Brand Contest“ des deutschen Rat für Formgebung ab. Der kompakte Crossover wird in 20 unterschiedlichen Modellvarianten mit umfangreicher Serienausstattung angeboten. Die Palette der Motoren reicht bei Benzinern von 82 kW (110 PS) bis 125 kW (170 PS), bei Turbodieseln von 88 kW (120 PS) bis 103 kW (140 PS). Käufer können zwischen zwei Versionen in City- oder Offroad- Optik sowie drei Antriebsvarianten (Vierrad-Antrieb, Vorderrad-Antrieb sowie Vorderrad-Antrieb mit elektronischem Sperrdifferenzial Traction+) wählen. Einige Modellversionen sind mit einer hochmodernen Neun- Stufen- Automatik oder dem sportlichen Doppelkupplungs- Automatikgetriebe DCT ausgestattet.Kraftstoffverbrauch kombiniert l/100 km: 6,0-4,1. CO2-Emissionen in Gramm pro Kilometer kombiniert:139-109. Alle Verbrauchsangaben und Emissionswerte nach RL 80/1268/EWG.

Die Fiat 500-Familie bei Hemmerle

Die MÜNCHNER AUTO TAGE 2016 finden statt vom Mittwoch, 10. bis Sonntag, 14. Februar, in der Messehalle C4, zeitgleich mit der „f.re.e“. Dieser Autosalon eignet sich besonders für den unmittelbaren Vergleich der verschiedensten Fahrzeugmodelle. Lassen Sie sich beraten, fahren Sie Ihr Wunschmodell zur Probe und greifen Sie zu bei den vielen Sonderangeboten und Finanzierungsvorteilen. Rund 50 Händler und Verbände präsentieren über 200 Fahrzeuge auf dieser größten Automobil-Verkaufsmesse Süddeutschlands.

Die Marke Fiat wird bei den MÜNCHNER AUTO TAGEN 2016 von Auto Hemmerle präsentiert.

◦FIAT 500
◦FIAT 500 L
◦FIAT 500 X
◦FIAT Freemont
Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

Mein 500X: 500X OFF ROAD 1.6 E-torq, Panda Lounge 1,2 8V


karol

Fiat500-Profi

  • »karol« ist männlich

Beiträge: 535

Aktivitätspunkte: 2 820

Dabei seit: 22.12.2014

Wohnort: Düsseldorf

Danksagungen: 165

  • Nachricht senden

2

Freitag, 22. Januar 2016, 09:04

Das Design ist top - leider fehlt der Feinschliff in der Technik :sleeping: .

Mein 500S: Fiat 500S my bambino edition


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

offroad40 (22.01.2016)

offroad40

Fiat500-Schrauber

  • »offroad40« ist männlich

Beiträge: 307

Aktivitätspunkte: 1 600

Dabei seit: 26.10.2015

Wohnort: Flurlingen

Danksagungen: 287

  • Nachricht senden

3

Freitag, 22. Januar 2016, 14:24

Das Design ist top - leider fehlt der Feinschliff in der Technik :sleeping: .

Italiener eben :P

Mein 500X: Cross Plus 4x4 Automatik 2.0 Multijet Vollausstattung jedoch ohne Skydome


karol

Fiat500-Profi

  • »karol« ist männlich

Beiträge: 535

Aktivitätspunkte: 2 820

Dabei seit: 22.12.2014

Wohnort: Düsseldorf

Danksagungen: 165

  • Nachricht senden

4

Freitag, 22. Januar 2016, 16:07

Mein Werkstattmeister und da muss ich gerade schmunzeln, sagte nur vor paar Tagen: " Bei Italienern soll, der Wagen nur funktionieren, sprich uns von A nach B bringen und das mal was hier und da klappert oder ein Spaltmaß größer ist, dass sind keine gravierenden Sachen." Er ist selber Italiener. Er sagte: "Klar, die Deutschen lieben ihre Autos, alles super - bei uns spielen, da andere Sachen eine größere Rolle, unser Autos sind oft zerbeult oder haben Parkreppler, klar ist es doof, aber dass ist nur ein Gebrauchsgegenstand, da sehen wir es nicht so eng mit."

... deshalb, war mein New Panda auch so schlampig verarbeitet... der 500X ist eine Sahneschnitte vom Design - bei mir steht auf der Automeile einer, der ist nur wenige Monate jung und wurde gegen einen Renault eingetauscht,... so schade... auch wieder Technikprobleme? So ein tolles Auto und so anfällig.

Mein 500S: Fiat 500S my bambino edition


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ronny (22.01.2016)

ronny

Fiat500-Schrauber

  • »ronny« ist männlich

Beiträge: 379

Aktivitätspunkte: 1 920

Dabei seit: 29.04.2015

Wohnort: LK Kassel

Danksagungen: 407

  • Nachricht senden

5

Freitag, 22. Januar 2016, 19:19

Naja,

wer einen 500x gegen einen Renault eintauscht, hat nichts Besseres verdient.

Mein 500X: 500X cross, cinema schwarz, 1.4 MultiAir, 4x2, innen Leder schwarz/rot


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (23.01.2016)

JD4040

Moderator

  • »JD4040« ist männlich

Beiträge: 4 563

Aktivitätspunkte: 25 175

Dabei seit: 17.03.2014

Wohnort: Herten

Danksagungen: 1468

  • Nachricht senden

6

Samstag, 23. Januar 2016, 08:08

Der Renault ist doch auch ein Südeuropäer....
was soll daran besser sein?
Nur die Ente war ein Traumauto :D


...und so eine Aussage von einem Techniker disqualifiziert ihn!
Neue Modelle haben alle ihre Mucken, egal ob die aus Italien, Deutschland oder aus Entenhausen kommen.
Die Technik allgemein ist so schnelllebig, man verkauft heute ein Produkt nicht erst, wenn es fehlerfrei ist.
Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »JD4040« (23. Januar 2016, 08:14)

Mein 500X: 500X OFF ROAD 1.6 E-torq, Panda Lounge 1,2 8V


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ronny (23.01.2016)

ronny

Fiat500-Schrauber

  • »ronny« ist männlich

Beiträge: 379

Aktivitätspunkte: 1 920

Dabei seit: 29.04.2015

Wohnort: LK Kassel

Danksagungen: 407

  • Nachricht senden

7

Samstag, 23. Januar 2016, 10:45

Der Renault ist doch auch ein Südeuropäer....
was soll daran besser sein?


Sehe ich auch so, Gerd.

Wer einmal die typisch französische nonchalance bei der Verkabelung eines Autos erlebt hat "ábe wir keine grüne Kabel mehr? Macht nix, nehme wir rosa, passt eh besser zum grau der anderen Leitung"
wird wissen was ich meine.

Meine Erfahrungen mit R 10, R4, R16, R18, R20 und R 30 bei meinen Geschwistern und Kumpeln sowie dem Versuch meines Vaters meiner besseren Hälfte einen simca 1300 zu verschenken, haben mir gezeigt:

Nie wieder ein französisches Auto.

Kann mein kleiner Bruder nicht verstehen, aber der ist (Zitat meines Papas nachdem der Junge alle Ecken seines ersten Autos "abgerundet" hatte) "Nur ein Autolenker, kein Autofahrer" :thumbsup:

Mein 500X: 500X cross, cinema schwarz, 1.4 MultiAir, 4x2, innen Leder schwarz/rot


karol

Fiat500-Profi

  • »karol« ist männlich

Beiträge: 535

Aktivitätspunkte: 2 820

Dabei seit: 22.12.2014

Wohnort: Düsseldorf

Danksagungen: 165

  • Nachricht senden

8

Samstag, 23. Januar 2016, 11:37

Es geht hier nicht um Renault,... der Gute hat bei Porsche und Co. gearbeitet - arbeitet aber nicht bei Renault, dass habt ihr missverstanden - bei Renault steht ein Fiat 500x, der nur 5Monate im Gebrauch war und jetzt mal ehrlich, da fragt sich doch jeder, was ist da faul? - Kinderkrankheiten sind ok, nur die werden beim 500x langsam zum Kindervirus - und ob Fiat drauf steht oder nicht, ich als Kunde erwarte Qualität.

Bei Fiat fehlt bei manchen Modellen der Feinschliff, man hat ja schon Angst, es könnte etwas abbrechen oder abfallen - zum Teil sind manche Materialien sehr billig oder wirken so, Verarbeitungsqualität manchmal ein Fremdwort.

Fiat baut tolle Autos, sollte aber auch mal sich Kundenmeinungen anhören und nicht weghören.

Der neue Spider124 kommt Gottseidank dank vom Japaner :D - da kann nicht soviel schief gehen.

Mein 500S: Fiat 500S my bambino edition


Oldtimer

Fiat500-Schrauber

  • »Oldtimer« ist männlich

Beiträge: 247

Aktivitätspunkte: 1 295

Dabei seit: 19.06.2015

Wohnort: 31275 Lehrte

*
-
* * * * * *

Danksagungen: 424

  • Nachricht senden

9

Samstag, 23. Januar 2016, 11:47

Meinen R4 fand ich damals eigentlich Klasse. Klar, es gab einige Kleinigkeiten: Statt bequemen Sitzen waren "Campingstühle" verbaut und, wenn man bei Regen die Lüftungsklappe unter der Windschutzscheibe geöffnet hat, regnete es rein. Aber die Reparaturen konnte man in der Regel noch selbst erledigen. Es war aber eine schöne "Studentenhutsche" und beim Erreichen der 100.000 km wurde gestoppt und, zur Feier des Tages, im Auto eine Flasche Sekt geköpft. :P
Ich freue mich über Regen - wenn ich mich nicht darüber freuen würde, regnete es ja trotzdem :rolleyes:

Mein 500L: 1.4 Lounge, Moda grau/weiß, 88 KW


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

karol (23.01.2016), ronny (23.01.2016), JD4040 (24.01.2016)

ronny

Fiat500-Schrauber

  • »ronny« ist männlich

Beiträge: 379

Aktivitätspunkte: 1 920

Dabei seit: 29.04.2015

Wohnort: LK Kassel

Danksagungen: 407

  • Nachricht senden

10

Samstag, 23. Januar 2016, 13:02

Der R 4 war in der Tat noch zu händeln, auch als Bastler.

Aber ebensowenig gut verarbeitet wie alles was danach kam.

Konzepte gut insbesondere R 16 oder R 30, aber absolut mies und lieblos verarbeitet.

Mein 500X: 500X cross, cinema schwarz, 1.4 MultiAir, 4x2, innen Leder schwarz/rot


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Oldtimer (23.01.2016), JD4040 (24.01.2016)


Xenophilie

Fiat500-Fahrer

  • »Xenophilie« ist männlich

Beiträge: 165

Aktivitätspunkte: 885

Dabei seit: 04.07.2015

Wohnort: Baden-Baden

Danksagungen: 287

  • Nachricht senden

11

Samstag, 23. Januar 2016, 15:05

Nun, ich sehe das Verhältnis zu französischen Fahrzeugen etwas anders.
Zu Zeiten der R_Modelle bei Renault, dem Döschewo von Citroen und den Simca-Modellen waren auch die Premiumfahrzeuge aus deutscher Produktion nicht frei von Mängeln. Über Rostprobleme brauchen wir hier nicht fach zu Simpeln. Auch vor wenigen Jahren rosteten die Sterne noch fröhlich vor sich hin. Aus eigener Erfahrung kann ich ohne Übertreibung schreiben: Mein Berlingo läuft seit fast sieben Jahren ohne jegliche Probleme, hat noch keinerlei Verschleißteile außer Öl und Filter benötigt und die Werkstatt noch nie von innen gesehen. Mein CLS ist absolut top verarbeitet, Leder wohin das Auge schaut, die Airmatic ein Traum und das Fahrgefühl unbeschreiblich. Dafür steht er regelmäßig in den Werkstätten der Niederlassungen um Mängel zu beseitigen. Fazit: Ein Daimler wird es bei mir nicht mehr in die Garage schaffen, vorher kaufe ich meinen Fiat-Händler leer. :D

Mein 500C: 51KW, Lattementa Grün, Verdeck Beige.


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (24.01.2016), Ndonio (25.01.2016)

JD4040

Moderator

  • »JD4040« ist männlich

Beiträge: 4 563

Aktivitätspunkte: 25 175

Dabei seit: 17.03.2014

Wohnort: Herten

Danksagungen: 1468

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 24. Januar 2016, 09:47

Woran mag es liegen?
Problemfahrzeuge hatte ich im Laufe meines Lebens nicht.
In den ersten 4-5 Jahren waren sie nur zur Wartung und TÜV in der Werkstatt.
Nur der Kat des Audi 200 war nach 2,5 Jahren defekt, den habe ich aber auf Kulanz
erneuert bekommen.
Bei den Neufahrzeugen der vergangenen Jahre VW und Fiat waren es nur Softwareupdates
in den Anfängen und das ist bei neuen Modellen normal.
Erst wenn die Reparaturen sich häuften, habe ich mir wieder einen Neuwagen gekauft.
Der Opel Commodore hat es 14 Jahre bei mir ausgehalten, zwar ein kleiner Ölfresser,
aber sonst o.k.
Aus der "Neuzeit" hat es der VW Touran auf 10 Jahre geschafft.

Wir haben uns vor 2 Jahren die ersten ausländischen Neuwagen gekauft,
den Panda und den Trekking, es gibt nicht wirklich was zu meckern,
das Preis/Leistungsverhältnis stimmt und die Wagen machen das was sie sollen.

Bei den gebrauchten Wagen sah es schon etwas anders aus, naja, zur Studentenzeit
hat man sich über 4 Räder gefreut. Zudem hatte die Mechanik noch das Sagen am und im Auto,
heute vollgestopft mit Elektronik, CPUs und MCs. Heute kann man nicht mehr viel am Auto basteln,
reparieren. Wird ein Teil ausgewechselt, so muss es erst einmal angelernt werden....

Was ich nicht verstehe, es gibt Menschen, die über Qualität, Feinschliff etc. meckern,
freuen sich aber über Neuankündigungen von Fiat.
Also, wenn ich mich über Qualität etc. bei Fiat aufregen würde, so wäre Fiat für mich Geschichte.

Aber in der Computerbranche ist es ja auch nicht anders :D
Kunden beschweren sich über die Qualität bei mir, lassen die Sau raus und am Ende heißt es dann,
verbinden sie mich mit dem Vertrieb, ich muss noch einige Rechner bestellen :D
Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

Mein 500X: 500X OFF ROAD 1.6 E-torq, Panda Lounge 1,2 8V


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Roberto (24.01.2016)

Roberto

Mitglied

  • »Roberto« ist männlich

Beiträge: 20

Aktivitätspunkte: 105

Dabei seit: 08.08.2015

Wohnort: Salzburg

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 24. Januar 2016, 10:43

Wir haben uns vor 2 Jahren die ersten ausländischen Neuwagen gekauft,
den Panda und den Trekking, es gibt nicht wirklich was zu meckern,
das Preis/Leistungsverhältnis stimmt und die Wagen machen das was sie sollen.
Was ich nicht verstehe, es gibt Menschen, die über Qualität, Feinschliff etc. meckern,
freuen sich aber über Neuankündigungen von Fiat.
Also, wenn ich mich über Qualität etc. bei Fiat aufregen würde, so wäre Fiat für mich Geschichte.
Sehe ich genauso.
Immerhin fahre ich schon seit über 2 Jahrzehnten mit Fiat. Nur einmal machte ich einen "Seitensprung" zu einem 3er Golf... ?( Die "Beziehung" war aber nur von kurzer Dauer - sprich eineinhalb Jahre! Die Probleme, die ich mit dem Golf hatte, hatte ich bei keinem Fiat.
Detail am Rande: Die Meinungen aus meinem Bekanntenkreis, die meine Probleme vom Golf kannten - Da hast du einen (wie es in Österreich heißt) "Montagswagen" erwischt. Bei Problemen mit Fiat würde es lauten "Naja, ist ja doch nur ein Fiat...
Fazit: Probleme bei deutschen Autos verzeiht man eher als zBsp. bei Fiat.

Mein 500X: Cross Plus 4x2, 1,6 MultiJet 120 PS, Cinema Schwarz


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (24.01.2016), Ndonio (25.01.2016)

JD4040

Moderator

  • »JD4040« ist männlich

Beiträge: 4 563

Aktivitätspunkte: 25 175

Dabei seit: 17.03.2014

Wohnort: Herten

Danksagungen: 1468

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 24. Januar 2016, 12:41

Montagsauto ist wohl international ein Begriff ;)

Wer hat den Begriff erfunden?
Keine Ahnung, selbst im niederländischen gibt es Maandagexemplaar! :D
Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

Mein 500X: 500X OFF ROAD 1.6 E-torq, Panda Lounge 1,2 8V


Xenophilie

Fiat500-Fahrer

  • »Xenophilie« ist männlich

Beiträge: 165

Aktivitätspunkte: 885

Dabei seit: 04.07.2015

Wohnort: Baden-Baden

Danksagungen: 287

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 24. Januar 2016, 13:48


Detail am Rande: Die Meinungen aus meinem Bekanntenkreis, die meine Probleme vom Golf kannten - Da hast du einen (wie es in Österreich heißt) "Montagswagen" erwischt. Bei Problemen mit Fiat würde es lauten "Naja, ist ja doch nur ein Fiat...
Fazit: Probleme bei deutschen Autos verzeiht man eher als zBsp. bei Fiat.
Wir Deutschen haben ein ganz anderes Verhältnis zu unseren Fahrzeugen als der Rest der Welt, man möchte gerne zeigen, was man hat. Getreu dem Motto: mein Haus, meine Yacht, mein Auto. Dem Benz, Audi oder BMW wird nicht eher verziehen als einem Fiat, letzterer bringt halt das notwendige Image nicht mit. In meinem Alter jedoch wiegt die Zuverlässigkeit höher als die Verarbeitungsqualität. Ähnlich dem Prinzip der Japaner: Die Form und Verarbeitung folgt der Funktion, bei den deutschen Produkten ist es oftmals leider genau andersrum.

Mein 500C: 51KW, Lattementa Grün, Verdeck Beige.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (24.01.2016)

JD4040

Moderator

  • »JD4040« ist männlich

Beiträge: 4 563

Aktivitätspunkte: 25 175

Dabei seit: 17.03.2014

Wohnort: Herten

Danksagungen: 1468

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 24. Januar 2016, 14:23

"mein Haus, meine Yacht, mein Auto"

Da ist sehr oft wirklich so, wenn man sieht, wie viel Autos auf Pump gekauft werden.
Oft ist das Auto für das vorhandene Portemonnaie sehr über dimensioniert.
Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

Mein 500X: 500X OFF ROAD 1.6 E-torq, Panda Lounge 1,2 8V


karol

Fiat500-Profi

  • »karol« ist männlich

Beiträge: 535

Aktivitätspunkte: 2 820

Dabei seit: 22.12.2014

Wohnort: Düsseldorf

Danksagungen: 165

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 24. Januar 2016, 21:36

:D Hallo :D :P :love: :thumbsup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »karol« (24. Januar 2016, 21:47)

Mein 500S: Fiat 500S my bambino edition


karol

Fiat500-Profi

  • »karol« ist männlich

Beiträge: 535

Aktivitätspunkte: 2 820

Dabei seit: 22.12.2014

Wohnort: Düsseldorf

Danksagungen: 165

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 24. Januar 2016, 21:45

Hallo


Ja ich freue mich das Fiat seine Modellpalette mal etwas erweitert - nur 500 ist bissel wenig - ich finde den 500x vom Design recht schick - nur für viel Geld erwarte ich bei einem Fiat auch Qualität - sonst stimmt wirklich der Satz "Fehler in allen Teilen" - mir ist es Wurscht was für ein Zeichen auf einem Wagen ist, ich finde egal ob Benz, VW, Dacia, Renault, Peugeot, Opel oder gar Fiat draufsteht, wenn ich etwas kaufe, erwarte ich nunmal Qualität - sonst brauch ich keinen Neuwagen, wenn er in der Werkstatt rumstehen soll, statt in der eigenen Garage.

Ich liebe Fiat und als Kunde ist es wichtig, dass man sich auskotzt, ... Woher soll Fiat wissen, was Kunden wünschen?

Ich komme aus der Automobilindustrie und da ist es wünschenswert, das man Tacheless sagt, Hellseher arbeiten dort nicht :-).

Mein 500S: Fiat 500S my bambino edition


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

offroad40 (24.01.2016)

Ndonio

Fiat500-Schrauber

  • »Ndonio« ist männlich

Beiträge: 220

Aktivitätspunkte: 1 150

Dabei seit: 09.04.2015

Wohnort: Eichstätt

Danksagungen: 243

  • Nachricht senden

19

Montag, 25. Januar 2016, 16:01

Man sollte halt nicht sofort zugreifen wenn ein neues Modell rauskommt, sondern lieber 1-2 Jahr abwarten bis die Kinderkrankheiten ausgebügelt sind. Bei meinem kleinen 500er waren viele Kleinigkeiten defekt, die aber mit wenig Aufwand kostengünstig repariert werden konnten. Mein Bruder hatte im gleichen Zeitraum einen "Premium-"Wagen (A5). Da war zwar weniger defekt, aber dafür sehr teure Sachen. Unterm Strich hat er im gleichen Zeitraum mehr als drei mal soviel Ausgegeben für die Reparaturen. Das ist dann wohl der Premiumzuschlag... ;) Kaputtgehen tuhen die Dinger genauso. Nach 6 Jahren musste der Audi dann weg, weil er einige zeitweise Fehler hatte, die zu obszön hohen Reparaturkosten geführt hätten. Erstaunlicherweise war der wiederverkaufswert trotz der Fehler unerwartet hoch. Da zahlt man mehr für Image und Komfort als für die Qualität...

Mein 500L: 500L Trekking 1.6 16V MultiJet Diesel 120PS in Cinema Schwarz


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (26.01.2016)

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat500-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!