Diese Werbung wird für Fiat500-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

Hottimann

Mitglied

  • »Hottimann« ist männlich

Beiträge: 3

Aktivitätspunkte: 20

Dabei seit: 30.11.2017

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 30. November 2017, 09:48

Poltern an der Hinterachse

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Liebe Gemeinde

leider habe ich ein wohl einzigartiges Problem mit meinem kleinen 1,4 16V welcher mittels Eibach Federn etwas Tiefer gelegt ist.
Ich wende mich als letzt möglichkeit an euch in der Hoffnung das ich dieses störende/lästige Poltern endlich los werde.

Wie bereits geschrieben ist der Wagen seit 40000km Tiefergelegt dieses habe ich gemacht als ich ihn gekauft habe im selben zuge habe ich die Abgasanlage komplett ersetzt und die Federbeinkopflager.
Jetzt hat der Wagen gute 80000km auf der Uhr und seit guten 10000 Kilometern ein poltern auf der Hinterachse.

Was habe ich seitdem unternommen
1- Stoßdämpfer ersetzt SACHS/ als Kfz-Mechaniker ( peinlich ) war es genau das Geräusch was ich aus dem Arbeitsalltag kenne und war mir sicher ja gut darf nach der zeit mal sein. KEINE BESSERUNG
2- Hinterachsbuchsen obwohl unauffällig ersetzt gegen Powerflex. KEINE BESSERUNG
3- Stoßdämpfer BILSTEIN kann ja, sein das die Stoßdämpfer von Sachs defekt sind. KEINE BESSERUNG
4- Abgasanlage nach oben an den Haltern hin Starr gemacht mit Ziebändern KEINE BESSERUNG
5- Abgasanlage mit Zwischengummi an den Haltern nach unten hin Starr gemacht KEINE BESSERUNG
6- Sämtliche Verkleidungen ausgebaut also Hinten komplett Leer getestet KEINE BESSERUNG

Das Problem taucht auf egal ob ich allein fahre oder zu dritt, es wird nicht lauter oder deutlicher

Ihr seht ich komme nicht mehr weiter ?( ?( ?(


Vielleicht hat von euch einer genau das schonmal durch und kann mir helfen!


Danke schonmal im Vorraus

Mein 500: Fiat 500 Bj. 2009 1,4 16V


dbfischer

Mitglied

  • »dbfischer« ist männlich

Beiträge: 10

Aktivitätspunkte: 60

Dabei seit: 12.05.2017

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 30. November 2017, 16:17

Hallo Hottimann,

ohne das Poltergeräusch zu kennen ... ich hatte mal was Ähnliches bei einem anderen Fahrzeug. Da war es letztlich nicht das Fahrwerk, sondern der Wagenheber, der unter der Kofferraumabdeckung in einer Mulde nicht richtig befestigt war und weil das Teil relativ schwer ist und mit der Karosserie Kontakt hatte, polterte es. Geräusche sind manchmal schwer einzuordnen. Bei den vielen Maßnahmen, die Du schon getroffen hast - vielleicht ist es ja auch was anderes als die Hinterachse.

Gruß Dirk

Mein 500X: 1.4 MultiAir Cross 4x4, 125 kW, 9-Gang-Automatik, Passione Rot


verso1702

Fiat500-Profi

  • »verso1702« ist männlich

Beiträge: 405

Aktivitätspunkte: 2 075

Dabei seit: 25.08.2015

Wohnort: Heiligenhaus

Danksagungen: 338

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 12:16

Hi,
was wäre wenn du hinten mal die Sitze rausbaust und währen der Fahrt versucht hinten ein Mitfahrer das Geräusch zu lokalisieren...
hatte mal ein loses Heckklappenschloss was auch Geräusche verursacht hat (allerdings eher klappern)

Mein 500L: Trekking 0,9l Multiair 105PS


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (07.12.2017)

Hottimann

Mitglied

  • »Hottimann« ist männlich

Beiträge: 3

Aktivitätspunkte: 20

Dabei seit: 30.11.2017

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 19. Dezember 2017, 12:07

Erledigt ist das Thema noch nicht. Bin nur in den letzten Tagen nicht mehr dazu gekommen mich weiter damit zu beschäftigen.

Stand aktuell

In Kontakt mit Eibach wobei ich die federn vielleicht schon ausschließen kann.

Beispiel 4 Säulen Hebebühne, wenn ich an der Reserverad dem kleinen einen ruck nach oben gebe, kann ich ein ganz leises ,,KLOCK" Produzieren. Genau das was wärend der fahrt selbstverständlich lauter ist.

Nochmals habe ich alles Kontrolliert und auch mit der Hand gefühlt ob das Geräusch fühlbar ist. FEHLANZEIGE.

Ich würde weiterhin auf die Stoßdämpfer tippen aber nein Das kann nicht sein das ein Paar Sachs und ein Paar Bilstein Dämpfer defekt sind, eher gewinne ich im Lotto.

Werde jetzt, auch aus Verzweiflung sämtliche Schrauben an der Hinterachse erneuern, vielleicht ist da was ausgewaschen.

Sollte ich bis Februar keine Lösung haben kommt ein Gewindefahrwerk rein in der Hoffnung ich kann wieder ruhig Auto fahren.

Wenn Noch Ideen im Umlauf sind, immer her damit und frohe Feiertage

Mein 500: Fiat 500 Bj. 2009 1,4 16V


verso1702

Fiat500-Profi

  • »verso1702« ist männlich

Beiträge: 405

Aktivitätspunkte: 2 075

Dabei seit: 25.08.2015

Wohnort: Heiligenhaus

Danksagungen: 338

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 07:26

Hi Hottimann,
wer sagt denn ,das nicht wieder ein Federbeinkopflager (Domlager) defekt ist?
40.000km mit einer Tieferlegung könnte doch sein....oder die Federn / Federnaufnahme selber poltern.
Bevor das Problem/Ursache nicht gefunden ist würde ich nicht einfach ein Gewindefahrwerk einbauen.Was ist wenn danach das Problem immer noch da ist... :whistling:
Viel Erfolg

Was hältst du davon dein Profil (Fahrzeuginfo) zu vervollstandigen dann sind die Infos auch gezielter :rolleyes:

Mein 500L: Trekking 0,9l Multiair 105PS


Hottimann

Mitglied

  • »Hottimann« ist männlich

Beiträge: 3

Aktivitätspunkte: 20

Dabei seit: 30.11.2017

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 09:24

Ein Federbein Stützlager oder auch Domlager an der Vorderachse Ja die fangen nach 40tkm wieder an liegen auch schon da und werden in nächster Zeit getauscht mit Stoßdämpfern, Querlenkern und Spurstangenköpfen. Ich mache gerne Rundumschläge und nach jetzt 82 Tkm darf er mal wieder frisch gemacht werden.

Ein Federbein Stützlager / Domlager hat er auf der Hinterachse nicht da der Stoßdämpfer direkt verschraubt wird das fällt also raus LEIDER. Die Federlagerung also Oben die Gummiteller sehen absolut gut aus und sitzen so wie sie sollen. Auch die Gummihülsen an den Federn sind TOP.

Ich hoffe mit den Daten die ich gemacht habe kannst Du/Ihr euch anfreunden.

Mein 500: Fiat 500 Bj. 2009 1,4 16V


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (21.12.2017)

verso1702

Fiat500-Profi

  • »verso1702« ist männlich

Beiträge: 405

Aktivitätspunkte: 2 075

Dabei seit: 25.08.2015

Wohnort: Heiligenhaus

Danksagungen: 338

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 11:41

Okay mit den Domlagern haste recht :rolleyes:
Kannst du denn das Geräusch orten - Von hinten hast du geschrieben ???

Im Abbarth Forum gab´s das Problm auch:
Habe den Fehler gefunden... man glaubt es nicht... es ist im Kofferraum eine Filzverkleidung ,dahinter läuft ein kabel mit stecker her... das klapperte immer bei Bodenwellen gegen die Karosse ... unglaublich echt.. dazu kam noch der Gurtrolle vom Beifahrersitz die kam auch leicht gegen die Kunststoffverkleidung.. etwas weg gebogen und gut.. aber 90% kamen echt von diesem Kabel mit Stecker.

hat sich bei meinem 500 fortgesetzt.. die Metalschnalle in der der Rücksitz einrastet, ist nicht unbedingt gerade so groß dimensioniert. Somit kann das auch Geräusche machen. Abhilfe schafft ein Klebeband um die Schnalle zu machen (das Loch in der Mitte natürlich freilassen) Der Sitz rastet so sehr fest ein und klappert nemmer!

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »verso1702« (20. Dezember 2017, 11:48)

Mein 500L: Trekking 0,9l Multiair 105PS


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (21.12.2017)

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat500-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!