Diese Werbung wird für Fiat500-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Windschott500

kertho73

Mitglied

Beiträge: 13

Aktivitätspunkte: 90

Dabei seit: 29.07.2015

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 2. August 2015, 17:45

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo

Ich hatte das selbe Problem mit meinen Kleinen.

Er hat auch einen 1.2 Motor mit Schaltgetriebe.

Nach fast 1 Jahr telefonieren mit Fiat und wechseln der Werkstatt, konnte mir dann geholfen werden.

Es wurde neue Software aufgespielt.

Zuvor wollte er nie richtig anfahren. da wurde mir von der ersten Werkstatt gesagt, ich sollte erstmal 4000 km fahren und dann geht das.

Es wurde nicht besser, da wurde das Steuergerät getauscht, auch das brachte nix.

Da verbrauchte er auch fast 7,5l Sprit.

Da wurde gesagt das ich weitere Strecken fahren solle, als gewöhnlich.

Und auch Berge vermeiden dann würde das auch keine Probleme mit den Anfahren geben.

Also geh in die Werkstatt und lass dir neue Software aufspielen und es sollte gehen.

Bei uns war das im Februar und er fährt sehr gut, bei 5,5l Verbrauch.

trianara

Mitglied

  • »trianara« ist männlich

Beiträge: 8

Aktivitätspunkte: 45

Dabei seit: 08.06.2015

Wohnort: Teneriffa

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 2. August 2015, 18:04

Weiche ist die neuste Software und wie kann man feststellem weiche meiner hat?

kertho73

Mitglied

Beiträge: 13

Aktivitätspunkte: 90

Dabei seit: 29.07.2015

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 2. August 2015, 18:07

Ich denke das kann nur die Werkstatt.

Murmel 500

Mitglied

Beiträge: 19

Aktivitätspunkte: 105

Dabei seit: 02.07.2015

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

24

Montag, 7. September 2015, 14:45

  • Mal ein kleines Update....
  • Heute war der Wagen in der Werkstatt, weil wie erwartet auch nach 1600km keine Besserung eingetreten ist.
  • Im Gegenteil, der Rekord in der Verzögerten Gas Annahme liegt nun bei drei Sekunden.

Die Werkstatt konnte jedoch keinen Fehler feststellen, sie meinten das sei bei dem Wagen nun mal so.
Meine Frau ist stink sauer und hat mittlerweile keinen Spaß mehr an ihrem Auto.

Wir Überlegenheit im Moment noch wie weiter vorzugehen ist.....

ronny

Fiat500-Schrauber

  • »ronny« ist männlich

Beiträge: 379

Aktivitätspunkte: 1 920

Dabei seit: 29.04.2015

Wohnort: LK Kassel

Danksagungen: 407

  • Nachricht senden

25

Montag, 7. September 2015, 19:05

Wenn die Werkstatt nichts taugt, wird es schwierig. Mal in Heilbronn angerufen?

Mein 500X: 500X cross, cinema schwarz, 1.4 MultiAir, 4x2, innen Leder schwarz/rot


JD4040

Moderator

  • »JD4040« ist männlich

Beiträge: 4 281

Aktivitätspunkte: 23 690

Dabei seit: 17.03.2014

Wohnort: Herten

Danksagungen: 1354

  • Nachricht senden

26

Montag, 7. September 2015, 19:33

Viele Vertragswerkstätten sind einfach schlecht,
egal welche Fabrikate dort behandelt werden.

Sehr oft lohnt es sich freie Meisterwerkstätten auf zu suchen,
dies hat auch keine Auswirkungen auf die Garantie.

Bei den Aussagen, das ist normal, bekomme ich immer einen dicken Hals!
Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

Mein 500X: 500X OFF ROAD 1.6 E-torq, Panda Lounge 1,2 8V


Martin

Mitglied

  • »Martin« ist männlich

Beiträge: 49

Aktivitätspunkte: 245

Dabei seit: 06.07.2015

Wohnort: Ahrensburg

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 8. September 2015, 09:58

Zitat

Ein Gaspedal Modul hilft da warscheinlich gar nichts, denn es gaukelt dem Steuergerät ja nur eine andere Pedalstellung vor.
@Murmel
Woher stammt denn diese Weisheit?

Moderne Fahrzeuge haben ein elektronisches Gaspedal, das die Pedalstellung in Form eines elektronischen Signals an das
Motorsteuergerät leitet. Das Motorsteuergerät selbst steuert den Öffnungswinkel der Drosselklappe und die eingespritzte Kraftstoffmenge.
Um die immer strengeren Abgasgrenzwerte einhalten zu können und um niedrige Verbräuche für die Norm-Tests zu realisieren, werden von den
Herstellern immer "trägere" Kennlinien programmiert. Egal, wie schnell und tief der Fahrer das Gaspedal tritt, die vom Hersteller programmierte
"Dämpfung" lässt sich nicht umgehen.
Hier setzt nun das Gaspedaltuning an; es optimiert das Gaspedal-Signal so, dass das Motorsteuergerät zu einer anderen Regelfunktion veranlasst wird. Mittels dieser Optimierung
verschwindet die Trägheit und es wird ein deutlich direkteres und schnelleres Ansprechverhalten erreicht.

Gerade beim Fiat 500 ist diese Trägheit extrem. Beim Abarth beträgt die Reaktionszeit bis zu 1,45 Sekunden :(

Mein 500S: Fiat 500S, 7"x17" Monza, Eibach Sportiva Fahrwerk, Novitec Powerrail Leistungssteigerung, Novitec GP1 Gaspedalmodul, Black Schaltknauf, Black Handbremshebel Manschette, Black Kofferraumschlaufe, Black Smilies, Herzchen ESD von Squadra Sportiva :)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (09.09.2015)

Murmel 500

Mitglied

Beiträge: 19

Aktivitätspunkte: 105

Dabei seit: 02.07.2015

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 8. September 2015, 11:11

@Martin : Diese Info entnehme ich den Schaubildern und Beschreibungen diverser Pedalbox Hersteller.
So wie diese hier :
Wie man sehen kann wird nur der Verlauf der Kurve geändert und es entsteht ein subjektives Gefühl der besseren Gasannahme.
Die Geschwindigkeit mit der das Steuergerät aber reagiert bleibt unangetatstet, das jedenfalls entnehme ich persönlich solchen Darstellungen.

Vieleicht gibt es auch noch eine Undokumentierte Funktion die mir entgangen ist, ich lerne gerne neues....
Aber so wie ich die Sache verstehe sollte es keinen Unterschied machen (mit oder ohne Pedalbox) wenn man das Gaspedal ruckartig durchtritt.
Die Endstellung ist jeweils 100%. Und da überlegt unser Wagen manchmal Sekunden lang ob er das auch machen möchte.

Martin

Mitglied

  • »Martin« ist männlich

Beiträge: 49

Aktivitätspunkte: 245

Dabei seit: 06.07.2015

Wohnort: Ahrensburg

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 8. September 2015, 12:37

@Martin : Diese Info entnehme ich den Schaubildern und Beschreibungen diverser Pedalbox Hersteller.
So wie diese hier :
Wie man sehen kann wird nur der Verlauf der Kurve geändert und es entsteht ein subjektives Gefühl der besseren Gasannahme.
Die Geschwindigkeit mit der das Steuergerät aber reagiert bleibt unangetatstet, das jedenfalls entnehme ich persönlich solchen Darstellungen.

Vieleicht gibt es auch noch eine Undokumentierte Funktion die mir entgangen ist, ich lerne gerne neues....
Aber so wie ich die Sache verstehe sollte es keinen Unterschied machen (mit oder ohne Pedalbox) wenn man das Gaspedal ruckartig durchtritt.
Die Endstellung ist jeweils 100%. Und da überlegt unser Wagen manchmal Sekunden lang ob er das auch machen möchte.

Ich verstehe deine denkweise nicht wirklich!? Das Gaspedal wird ausschließlich elektronisch geregelt. Auch du schneller oder stärker in das Gaspedal trittst verändert sich dadurch nur marginal das Ansprechverhalten. Die Gaspedalmodule kann man mit dem Sport Schalter bei Fiat oder dem DNA Schalter bei Alfa vergleichen. Auch hier verbessert sich die Gasannahme um ca. 20% zum originalen Setup.
Ich fahre seit Jahren nicht mehr ohne mein Novitec GP1. Gerade bei meinem Fiat 500 ist der spürbare und auch messbare Effekt enorm.
Am besten ist das ganze einmal selbst zu testen :)

Mein 500S: Fiat 500S, 7"x17" Monza, Eibach Sportiva Fahrwerk, Novitec Powerrail Leistungssteigerung, Novitec GP1 Gaspedalmodul, Black Schaltknauf, Black Handbremshebel Manschette, Black Kofferraumschlaufe, Black Smilies, Herzchen ESD von Squadra Sportiva :)


Murmel 500

Mitglied

Beiträge: 19

Aktivitätspunkte: 105

Dabei seit: 02.07.2015

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 8. September 2015, 16:32

OK Martin, ein Test der Pedalbox wäre sicher das beste. Alle Theorie ist ja bekanntlich grau.


Hatte auch ein längeres Gespräch mit DTE Systems über ihre Pedalbox und deren Funktionsweise.
Im Prinzip musste mir der nette Herr zustimmen was meine Auffassung der Funktionsweise betrifft,
fügte jedoch hinzu das die Daten mit ihrem Gerät schneller an das Steuergerät übermittelt werden.
Eine Erklärung konnte er mir dazu leider nicht geben, das hätte mich schon sehr interessiert.

Fiat hat unseren Wagen jetzt doch noch in der Werkstatt belassen. Der Werkstatt Leiter ist nun der Meinung
das etwas an der Maschine verbesserungswürdig sei.....
Wir dürfen gespannt sein, ich hoffe immer noch auf eine brauchbare Lösung.
Am besten wäre ein Downgrade nach Euro 5, damit gab es das Problem nicht.

The Stig von Top Gear ist auch an der Verzögerung und der Anfahrschwäche gescheitert,
hier zu sehen : http://www.youtube.com/watch?v=hFpa26h5Hp8

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Murmel 500« (8. September 2015, 16:40)



Red500S

Fiat500-Schrauber

  • »Red500S« ist männlich

Beiträge: 289

Aktivitätspunkte: 1 455

Dabei seit: 11.03.2014

Wohnort: Augsburg

A
-

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 8. September 2015, 19:32

Also ich kenne es bisher ehrlich gesagt auch so, dass Pedalboxen eine andere Gaspedalstellung simulieren.

Ich persönlich würde mir so ein Ding niemals einbauen, weil genauso wie von Chiptuning nichts davon halte.

Außerdem wäre ich bei solchen Sachen sehr vorsichtig was die Werksgarantie betrifft.

Hoffentlich wird der Fehler bald gefunden.

Mein 500S: 105 PS Twinair, Passione-Rot, Interscope, rote Bremssätte, Eibach Pro-Kit, LED-Smoke-Rückleuchten....


Martin

Mitglied

  • »Martin« ist männlich

Beiträge: 49

Aktivitätspunkte: 245

Dabei seit: 06.07.2015

Wohnort: Ahrensburg

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 9. September 2015, 10:29

Ein Gaspedaltuning ist eintragungsfrei und hat keinen Einfluss auf die Garantie :023:

Ich empfehle jedem es selbst zu testen und sich dann erst ein Urteil zu bilden. Wenn das alles nur Schein wäre, dann würden die Hersteller sicherlich keine mehr davon verkauft bekommen 8)

Mein 500S: Fiat 500S, 7"x17" Monza, Eibach Sportiva Fahrwerk, Novitec Powerrail Leistungssteigerung, Novitec GP1 Gaspedalmodul, Black Schaltknauf, Black Handbremshebel Manschette, Black Kofferraumschlaufe, Black Smilies, Herzchen ESD von Squadra Sportiva :)


Red500S

Fiat500-Schrauber

  • »Red500S« ist männlich

Beiträge: 289

Aktivitätspunkte: 1 455

Dabei seit: 11.03.2014

Wohnort: Augsburg

A
-

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 9. September 2015, 16:24

@Martin:
Also ich bin mir ziehmlich sicher, dass eintragungsfrei nicht automatisch Garantieerhalt bedeutet.

Zwei Beispiele:
H&R-Federn haben eine ABE. Also eintragungsfrei. Wenn dir nach einem Jahr der Dämpfer kaputtgeht, wird Fiat das sicherlich auf die Federn schieben.

Das Gaspedalmodul verursacht einen Softwarefehler oder Kurzschluss. Fiat wird dir mit höchster Wahrscheinlichkeit auf Garantie kein neues Steuergerät einbauen.


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Mein 500S: 105 PS Twinair, Passione-Rot, Interscope, rote Bremssätte, Eibach Pro-Kit, LED-Smoke-Rückleuchten....


Martin

Mitglied

  • »Martin« ist männlich

Beiträge: 49

Aktivitätspunkte: 245

Dabei seit: 06.07.2015

Wohnort: Ahrensburg

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 10. September 2015, 14:20

Zitat

Also ich bin mir ziehmlich sicher, dass eintragungsfrei nicht automatisch Garantieerhalt bedeutet.

Da hast du Recht. Glaubst du denn ernsthaft, dass dein Händler dir im Falle einer Garantie in den Rücken fällt?


Zitat

Zwei Beispiele:

H&R-Federn haben eine ABE. Also eintragungsfrei. Wenn dir nach einem
Jahr der Dämpfer kaputtgeht, wird Fiat das sicherlich auf die Federn
schieben.
Dämpfer sind Verschleißteile. Versuch mal bei Fiat daraus einen Garantiefall zu machen :D


Zitat

Das Gaspedalmodul verursacht einen Softwarefehler oder Kurzschluss.
Woher kommt denn diese Auskunft?

Zitat

Fiat
wird dir mit höchster Wahrscheinlichkeit auf Garantie kein neues
Steuergerät einbauen.
Ist auch gar nicht notwendig. Wenn überhaupt etwas kaputt gehen könnte dann das Gaspedal. Kostenpunkt lag glaube ich bei € 47,- netto. Das Gaspedalmodul überbrückt lediglich die Trägheit. Das hat nichts mit dem Steuergerät des Fahrzeugs zu tun.
Aber wie bei jedem Tuning sollte man die Finger davon lassen wenn man ängstlich ist. Nur ist der Fahrspaß dann leider auch deutlich geringer. Ich persönlich könnte mir nicht mehr vorstellen ohne Leistungssteigerung und Gaspedaltuning rumzufahren :023:

Dazu noch meine Erfahrungswerte:
Alfa 166 2,4 JTD Laufleistung 224.000 km in 3 Jahren
Alfa 156 1,9 JTD Laufleistung 207.000 km in 3 Jahren
Alfa GT 1,9 JTD Laufleistung 243.000 km in 3 Jahren
Fiat 500 1,3 JTD Laufleistung bisher 42.000 km in 7 Monaten

Alle Fahrzeuge habe ich jeweils mit einem Novitec Powerrail gefahren. Und das ohne Motorschäden oder sonstige Auffälligkeiten. Der 500 hat noch das GP1 Gaspedalmodul. Gab es für die Modelle vorher leider nicht ;(

Mein 500S: Fiat 500S, 7"x17" Monza, Eibach Sportiva Fahrwerk, Novitec Powerrail Leistungssteigerung, Novitec GP1 Gaspedalmodul, Black Schaltknauf, Black Handbremshebel Manschette, Black Kofferraumschlaufe, Black Smilies, Herzchen ESD von Squadra Sportiva :)


JD4040

Moderator

  • »JD4040« ist männlich

Beiträge: 4 281

Aktivitätspunkte: 23 690

Dabei seit: 17.03.2014

Wohnort: Herten

Danksagungen: 1354

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 10. September 2015, 15:27

Eins ist ganz klar, dieser Gaspedaleingriff stellt ein Eingriff in die Software dar,
festgelegte Kennlinien werden verändert.
Du kannst damit die Betriebserlaubnis verlieren, da du mit der Verschiebung
der Kennlinie auch die Abgaswerte beeinträchtigst.

Dieses Tuning benötigt zwar von der Hardware keine Eintragung,
aber wenn dadurch andere relevante Vorschriften verletzt werden,
so bist du in den Hintern gekniffen.
Bedeutet u.U. Stilllegung und Kfz-Steuernachzahlung.

So ist es halt, Verkäufer von Tuningteilen weisen gerne auf die Nichteintragung hin,
aber nicht auf die eventuellen Konsequenzen.

Dann gibt es ja noch den Versicherungsaspekt, da gibt es Geschichten, nach dem Motto,
hätte der Unfall verhindert werden können, wenn kein Eingriff an dem Wagen vorgenommen worden wäre.
Dann streiten sich die Sachverständigen, denn wenn das Tuning eingetragen werden müsste, gebe es keine Streitigkeiten.

Also Freunde, nicht blauäugig sein, es kann immer an euren Geldbeutel gehen.
Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

Mein 500X: 500X OFF ROAD 1.6 E-torq, Panda Lounge 1,2 8V


Martin

Mitglied

  • »Martin« ist männlich

Beiträge: 49

Aktivitätspunkte: 245

Dabei seit: 06.07.2015

Wohnort: Ahrensburg

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 10. September 2015, 16:00

Zitat

Eins ist ganz klar, dieser Gaspedaleingriff stellt ein Eingriff in die Software dar,

festgelegte Kennlinien werden verändert.
Es wird die Kennlinie des Gaspedals verändert! Das hat nichts mit dem Steuergerät des Fahrzeugs zu tun.

Zitat

Du kannst damit die Betriebserlaubnis verlieren, da du mit der Verschiebung

der Kennlinie auch die Abgaswerte beeinträchtigst.
Das ist leider vollkommen falsch. Jedes Gaspedalmodul das mir bekannt ist verfügt über mehrer Stufen. Darunter auch immer eine Serienstufe. Das ist auch der Grund warum diese Module eintragungsfrei sind. Im öffentlichen Straßenverkehr darf man die anderen Stufen natürlich nicht nutzen. Das kann man sehr gut mit einem Endschalldämpfer mit Klappensteuerung vergleichen. Mit geschlossener Klappe ist die Zulassung gegeben. Mit offener Klappe darf man diesen nicht im öffentlichen Straßenverkehr fahren


Zitat

Dieses Tuning benötigt zwar von der Hardware keine Eintragung,

aber wenn dadurch andere relevante Vorschriften verletzt werden,

so bist du in den Hintern gekniffen.

Bedeutet u.U. Stilllegung und Kfz-Steuernachzahlung.
LOL :) Mit welcher Begründung sollte das Fahrzeug stillgelegt werden? Weil ich die Abgasnorm während der Fahrt nicht eingehalten habe :))) Spätestens auf der Fahrt zum TÜV (sollte es jemals soweit kommen) ändere ich die Einstellung wieder auf Serienzustand. Nur weil ein Gerät verbaut ist darf der TÜV mein Fahrzeug nicht stilllegen.




Zitat

So ist es halt, Verkäufer von Tuningteilen weisen gerne auf die Nichteintragung hin,

aber nicht auf die eventuellen Konsequenzen.
Auf welche Konsequenzen sollte man denn bei einem eintragungsfreien Tuningartikel hinweisen?




Zitat

Dann gibt es ja noch den Versicherungsaspekt, da gibt es Geschichten, nach dem Motto,

hätte der Unfall verhindert werden können, wenn kein Eingriff an dem Wagen vorgenommen worden wäre.

Dann streiten sich die Sachverständigen, denn wenn das Tuning eingetragen werden müsste, gebe es keine Streitigkeiten.
Da ein Gaspedalmodul die Leistung nicht verändert kann eine Versicherung auch keine Zahlungen verwehren. Und selbst bei Leistzungssteigerungen muss die Versicherung nachweisen, dass der Unfall vermeidbar gewesen wäre wenn nur die Serienleistung angestanden hätte.



Zitat

Also Freunde, nicht blauäugig sein, es kann immer an euren Geldbeutel gehen.
Deshalb hatte ich ja geschrieben: Wer so sehr zweifelt, der sollte entweder eine Eintragung beim TÜV (Westdeutschland) oder Dekra (Ostdeutschland) vornehmen lassen oder einfach auf jegliche Tuningmaßnahmen verzichten 8)

Mein 500S: Fiat 500S, 7"x17" Monza, Eibach Sportiva Fahrwerk, Novitec Powerrail Leistungssteigerung, Novitec GP1 Gaspedalmodul, Black Schaltknauf, Black Handbremshebel Manschette, Black Kofferraumschlaufe, Black Smilies, Herzchen ESD von Squadra Sportiva :)


Red500S

Fiat500-Schrauber

  • »Red500S« ist männlich

Beiträge: 289

Aktivitätspunkte: 1 455

Dabei seit: 11.03.2014

Wohnort: Augsburg

A
-

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 10. September 2015, 16:04

@Martin:

Es hat doch nichts damit zu tun, ob der Händler mir in den Rücken fällt. Wenn es nicht auf Garantie läuft, verdient ja nur er damit Kohle.

Dass ein Softwarefehler verursacht wird, muss ja nicht sein, habe ja geschrieben "wenn".

Sicher greift das Gerät in die Software ein, anders würde es ja gar nicht funktionieren.
Du schreibst ja selber, dass es die Trägheit überbrückt, also funktioniert es ja elektronisch.
Sonst müsste es ja mechanisch arbeiten.

Somit hast du eine Quelle, die einen Fehler verursachen kann.

Ist genau dasselbe wie bei allen Rückleuchten, Glühlampen etc.


Wenn ich so ein Gaspedaltuning nicht einbaue, heißt es ja nicht, dass ich auf Spaß verzichten muss.
Ich muss dir dann halt einfach gleich die Motorisierung kaufen, die ich auch möchte oder ich lasse es einfach bleiben.

Es kann ja auch jeder verbauen was er möchte. Das ist jedem seine eigene Entscheidung.
Aber bei vielen Leuten ist halt das Gejammer hinterher umso größer.

@JD: Stimme dir vollkommen zu.

Bestes Beispiel: Ich wollte an meinem Peugeot 206 eine Klarglasnebelschlussleuchte. Die gibt es ohne Probleme mit E-Prüfzeichen.
Das Problem ist nur, dass es keine entsprechenden roten Leuchtmittel mit Prüfzeichen gibt.

Meinst du den Hersteller der Nebelschlussleuchte interessiert das.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Red500S« (10. September 2015, 16:09)

Mein 500S: 105 PS Twinair, Passione-Rot, Interscope, rote Bremssätte, Eibach Pro-Kit, LED-Smoke-Rückleuchten....


Martin

Mitglied

  • »Martin« ist männlich

Beiträge: 49

Aktivitätspunkte: 245

Dabei seit: 06.07.2015

Wohnort: Ahrensburg

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 10. September 2015, 16:32

Zitat

Es hat doch nichts damit zu tun, ob der Händler mir in den Rücken fällt.
Wenn es nicht auf Garantie läuft, verdient ja nur er damit Kohle.
Der Händler verdient immer Geld wenn du ihm dein Auto in die Werkstatt bringst. Dabei spielt es nur eine untergeordnete Rolle ob Garantie oder nicht. Und wenn mich mein Händler bei Fiat anscheißen würde, wäre ich längste Zeit dort Kunde gewesen. Ich muss mir aber auch keine Sorgen machen weil er sowohl Leistungssteigerungen als auch Gaspedalmodule anbietet.

Zitat

Sicher greift das Gerät in die Software ein, anders würde es ja gar nicht funktionieren.

Du schreibst ja selber, dass es die Trägheit überbrückt, also funktioniert es ja elektronisch.

Sonst müsste es ja mechanisch arbeiten.
Es greift aber nicht in das Motorsteuergerät ein. Und das ist ein riesiger Unterschied.

Zitat



Somit hast du eine Quelle, die einen Fehler verursachen kann.
Wenn du dir ein anderes Radio einbaust hast du auch eine mögliche Fehlerquelle ;)

Zitat

Ist genau dasselbe wie bei allen Rückleuchten, Glühlampen etc.
Das ist nun wieder etwas vollkommen anderes. Eine Rückleuchte benötigt eine EG-Prüfnummer. Da gibt es deutlich mehr Auflagen die geprüft werden müssen. Und das dürfen auch nur Organisationen die von der KBA zertifiziert sind.

Zitat

Wenn ich so ein Gaspedaltuning nicht einbaue, heißt es ja nicht, dass ich auf Spaß verzichten muss.

Ich muss dir dann halt einfach gleich die Motorisierung kaufen, die ich auch möchte oder ich lasse es einfach bleiben
Auf Spaß verzichtet man immer. Der Abarth 595 mit 160 PS hat z.B. eine Pedalverzögerung die zwischen 1,36 bis 1,61 Sekunden liegt. Das sind Welten. Da fühlen sich 160 PS schnell wie 100 PS an :(

Zitat

Es kann ja auch jeder verbauen was er möchte. Das ist jedem seine eigene Entscheidung.

Aber bei vielen Leuten ist halt das Gejammer hinterher umso größer.
Natürlich muss jeder selbst entscheiden was er in seinem Auto verbaut. Ich wünschte mir nur, dass in Foren weniger Vermutungen und statdessen Fakten geschrieben werden. Denn nur so kann man sich ein wertfreies Urteil bilden.

Zitat



Bestes Beispiel: Ich wollte an meinem Peugeot 206 eine Klarglasnebelschlussleuchte. Die gibt es ohne Probleme mit E-Prüfzeichen.

Das Problem ist nur, dass es keine entsprechenden roten Leuchtmittel mit Prüfzeichen gibt.
Dafür gibt es ja ein 14-tägiges Rückgaberecht in Deutschland.

Zitat

Meinst du den Hersteller der Nebelschlussleuchte interessiert das.
Das sollte ihn im Zeitalter des Internets interessieren. Denn die Reputation eines Unternehmens das so arbeitet ist schnell dahin. Und dann kauft niemand mehr dort

Mein 500S: Fiat 500S, 7"x17" Monza, Eibach Sportiva Fahrwerk, Novitec Powerrail Leistungssteigerung, Novitec GP1 Gaspedalmodul, Black Schaltknauf, Black Handbremshebel Manschette, Black Kofferraumschlaufe, Black Smilies, Herzchen ESD von Squadra Sportiva :)


JD4040

Moderator

  • »JD4040« ist männlich

Beiträge: 4 281

Aktivitätspunkte: 23 690

Dabei seit: 17.03.2014

Wohnort: Herten

Danksagungen: 1354

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 10. September 2015, 17:01

Es ist Jacke, wie Hose ...
Die Kennlinie wird indirekt beeinflusst, somit erhöht sich der Schadstoffausstoß.
Die Gesetze sind da ganz eindeutig, wenn du mehr Dunst verbreitest, so muss du auch mehr zahlen.

..und in einigen Tagen, dürfen Neuwagen nur noch mit der aktuellen Mindestanforderung zugelassen werden.
Denke, da wird es auch noch einige Gesetzesänderungen geben, die solche Manipulationen untersagen.
Es ist generell auch nicht richtig, Hardware im Wagen mitzuführen, mit denen ich Veränderungen wehrend der Fahrt
durchführen kann. Einfacher Kniff mit Ein-Ausschalter etc. Auch die Polizei wird geschult, die Motorradfahrer können
da einige Geschichten erzählen.

Aber warum stecken wir in diesem Problem?
1. Lösung, neue Motoren bauen, die den gesetzlichen und die des Kunden genügen.
Die Entwicklung kostet natürlich reichlich Geld, was einige Hersteller nicht haben,
oder lieber die 2.Lösung nehmen.
Die 2.Lösung ist einfach preiswerter, einige Euros in die Softwareentwicklung stecken.
Viele Motor lassen sich so noch nutzen.
Einige Motoren kannst du aber nicht mehr über ein Sofwareupdate für die neue Norm hinbekommen.
Siehe FIAT Freemont, der Wagen wird hier vom Markt genommen, die Motoren halten den Standard nicht ein
und neue Motoren stehen nicht zur Verfügung.
Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

Mein 500X: 500X OFF ROAD 1.6 E-torq, Panda Lounge 1,2 8V


Murmel 500

Mitglied

Beiträge: 19

Aktivitätspunkte: 105

Dabei seit: 02.07.2015

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

40

Freitag, 11. September 2015, 13:55

Noch ein weiteres Update.

Der Wagen steht immer noch in der Werkstatt. Alle ausgelesenen Daten der Steuergeräte, sowie die Fehlerbewertung der Werkstatt wurden
Zu Fiat nach Frankfurt geschickt. Gestern dann wurde der Werkstatt mitgeteilt das über arbeitete Versionen der Firmware für die Steuergeräte vorbereitet werden. Interessant ist, das diese Versionen offiziell nicht zu existieren scheinen, hat doch unser Wagen bereits die neuesten Versionen drauf.

Am Dienstag ist der große Tag der Aufspielung. Abschließend soll durch eine ausgiebige Probefahrt der Unterschied getestet werden.
Das klingt doch schon mal positiv, an Bemühungen mir zu helfen scheint es nicht zu mangeln.
Ich halte euch auf dem Laufenden.

Und so langsam bedauere ich das Thema Pedalbox mit eingebracht zu haben......

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat500-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!