Diese Werbung wird für Fiat500-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Windschott500

DucFahrer

Mitglied

Beiträge: 4

Aktivitätspunkte: 25

Dabei seit: 19.04.2015

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 19. April 2015, 15:01

Gewinde an Radschraube und Aufnahme weg!

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo zusammen,

nachdem ich als Gast dieses Forums so manchen sinnvollen Hinweis gefunden habe, habe ich mich soeben endlich registriert, nicht zuletzt auch dazu, jetzt auch mal einen Beitrag im Sinne einer Frage zu posten.
Habe gestern meinem 500 (1,2 - Bj.2011 - 42.000 km) die Alus mit Sommerschlappen angezogen, bin aber, vorher nichts ahnend, am Rad hinten rechts gescheitert! Die ersten drei Felgen in 10 Minuten - wie seit 29 Jahren gewohnt - gewechselt. Nun das letzte Rad:

Die ersten drei Schrauben aus der Stahlfelge gelockert, die vierte saß fest! So was habe ich noch nie erlebt, eine Rad-Schrauben die sich nicht bewegen läßt!


Nach einigem vorsichtigen hin und her hing die Schraube wieder. Mit viel Kraft hatte ich die besagte Schrauben dann in der Hand, nur, daß von dem ursprünglichen Gewinde mit 20 mm Länge noch rund 6 mm erhalten sind. Das Gewinde in der Aufnahme der Randale ist ganz platt...?

Wie kann dass sein? Drehe immer die Radschraube bis zum Anschlag mit der Hand ein, dann mit einem Drehmomentschlüssel über Kreuz mit 110 Nm fest.

Habe da eine Vermutung: ...nach dem Aufziehen der Winterreifen war der Kleine in der Fiat-Werkstatt meines Vertrauens: TÜV, AU, Inspektion mit Bremsflüssigkeitswechsel. Könnte es sein, daß hier zum Entlüften der Bremsen/Tausch der Flüssigkeit die Räder runter mussten und beim Montieren mit dem Druckluftschrauber besagte Radschraube ruiniert wurde??

WAS MEINT DIE 500er-GEMEINDE??

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (20.04.2015)

JD4040

Moderator

  • »JD4040« ist männlich

Beiträge: 4 282

Aktivitätspunkte: 23 695

Dabei seit: 17.03.2014

Wohnort: Herten

Danksagungen: 1355

  • Nachricht senden

2

Montag, 20. April 2015, 06:48

Herzlich Willkommen hier im Forum!

?( dann müsste der Schrauber eine verkehrte Drehmomenteinstellung gehabt haben ?(
Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

Mein 500X: 500X OFF ROAD 1.6 E-torq, Panda Lounge 1,2 8V


Bader

Mitglied

  • »Bader« ist männlich

Beiträge: 26

Aktivitätspunkte: 140

Dabei seit: 29.08.2014

Wohnort: Freiburg/Breisgau ...da wo die Sonne (fast) immer scheint

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

3

Montag, 20. April 2015, 13:37

Dehmoment bei Reifenwechsel

Den falschen Drehmomet hat er auf jeden Fall!

Grundsätzlich (Ausnahmen bestätigen die Regel) sind die Drehmomente beim Reifenwechsel höher eingestellt, als es eigentlich sein sollte. Wird deshalb so gewählt, um ein vergessenes Nachziehen der Muttern nach einer gewissen Fahrzeit vorzubeugen.

Hand aufs Herz: Wer zieht die Muttern konsequent nach dem Reifenwechsel nach?

Hast Du die Schraube wieder rausbekommen? (Werkstatt oder selbst?)



Gruß aus dem Schwarzwaldd
:thumbup: Schutzengel von Laura´s 500 Schwärmereien

Mein 500: Fiat Fünfhundert Lounge


DucFahrer

Mitglied

Beiträge: 4

Aktivitätspunkte: 25

Dabei seit: 19.04.2015

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

4

Montag, 20. April 2015, 21:05

:D ...stimmt, habe das Nachziehen auch schon vergessen!

Aber Hand aufs Herz, selbst wenn die Werkstätten in der Regel mehr als 100 - 128 Nm einsetzen, wer stellt denn so ein hohes Drehmoment ein, dass das Gewinde verkorkst? Wir sprechen immerhin von M12x1,25 !?

Die Schraube habe ich übrigens nach viel hin und her auch ohne Werkstatthilfe herausbekommen
»DucFahrer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Ex-Schraube.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DucFahrer« (20. April 2015, 21:14)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (21.04.2015)

JD4040

Moderator

  • »JD4040« ist männlich

Beiträge: 4 282

Aktivitätspunkte: 23 695

Dabei seit: 17.03.2014

Wohnort: Herten

Danksagungen: 1355

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 21. April 2015, 09:19

Dann hast du Glück gehabt, wenn das Gewinde plan abbricht,
muss man den Rest rausbohren :thumbdown:
Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

Mein 500X: 500X OFF ROAD 1.6 E-torq, Panda Lounge 1,2 8V


DucFahrer

Mitglied

Beiträge: 4

Aktivitätspunkte: 25

Dabei seit: 19.04.2015

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 21. April 2015, 11:57

Wollte eigentlich mit HeliColi ein neues Gewinde fertigen, in der Hoffnung, dass es 100...110 Nm aushält, sonst wird's wohl teuer...

DucFahrer

Mitglied

Beiträge: 4

Aktivitätspunkte: 25

Dabei seit: 19.04.2015

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 22. April 2015, 22:57

voerst in Ornung

So, Gewindehülse von HeliCoil sitzt. Das saubere Ausbohren des Kernlochs war "nicht ganz ohne", aber die 110Nm schafft es!
Mal sehen wieviel Radwechsel das Gewinde überlebt. Wenn die nächste Bremstrommel fällig wird werde ich wohl die Radaufnahme erneuern lassen müssen.

Vielen Dank für Eure Tips und den Beistand

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (23.04.2015)

JD4040

Moderator

  • »JD4040« ist männlich

Beiträge: 4 282

Aktivitätspunkte: 23 695

Dabei seit: 17.03.2014

Wohnort: Herten

Danksagungen: 1355

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 23. April 2015, 07:41

ja, das Ausbohren ist nicht ganz ohne,
da kann man schnell was vermurksen.
Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

Mein 500X: 500X OFF ROAD 1.6 E-torq, Panda Lounge 1,2 8V


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat500-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!