Diese Werbung wird für Fiat500-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

Roland

Mitglied

  • »Roland« ist männlich

Beiträge: 11

Aktivitätspunkte: 75

Dabei seit: 27.05.2018

Wohnort: Diepholz

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 17. Juli 2018, 19:48

Winterlager

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Moin !
Ich wundere mich, dass es dieses Thema noch nicht gibt.
Vielleicht habe ich aber den richtigen Suchbegriff nicht gefunden.
Mein 500 C soll ein reines Sommerauto sein. Deshalb die Frage wie ihr ggf. eure überwintern lasst.
Bislang habe ich folgendes vor bzw. im Netz gefunden:
Auto steht dann in einer Garage
  • Luftdruck 0,5 bar hoch
  • Dach einen Spalt öffnen (Stoff entspannen)--da bin ich etwas skeptisch
  • Vorher natürlich außen (incl. Dach) reinigen
  • Hülle (evtl. Bettlaken) drüber
  • Alle 4 (?) Wochen ein kleines Stück nach vorn oder hinten schieben (Reifen in andere Position bringen)
  • Batterieerhaltungsgerät (Spannungserhaltung ;-)) anschließen

Was meint ihr ?

Mein 500C: EZ 12/2017, Mirror, 1,2 L, rot, schwarzes Dach (Der Avatar war Leihwagen auf Sizilien)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (18.07.2018)

Roland

Mitglied

  • »Roland« ist männlich

Beiträge: 11

Aktivitätspunkte: 75

Dabei seit: 27.05.2018

Wohnort: Diepholz

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 13. September 2018, 21:59

Schubs

Mein 500C: EZ 12/2017, Mirror, 1,2 L, rot, schwarzes Dach (Der Avatar war Leihwagen auf Sizilien)


JD4040

Moderator

  • »JD4040« ist männlich

Beiträge: 4 273

Aktivitätspunkte: 23 645

Dabei seit: 17.03.2014

Wohnort: Herten

Danksagungen: 1350

  • Nachricht senden

3

Freitag, 14. September 2018, 07:02

Wichtig ist es, den Wagen alle 4 Wochen mal anlassen einige Minuten laufen lassen.
Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

Mein 500X: 500X OFF ROAD 1.6 E-torq, Panda Lounge 1,2 8V


HERZL500

Mitglied

  • »HERZL500« ist männlich

Beiträge: 4

Aktivitätspunkte: 20

Dabei seit: 29.07.2018

Wohnort: Herne

* * *
-
* * * * *

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

4

Freitag, 14. September 2018, 09:30

Moin !
Ich wundere mich, dass es dieses Thema noch nicht gibt.
Vielleicht habe ich aber den richtigen Suchbegriff nicht gefunden.
Mein 500 C soll ein reines Sommerauto sein. Deshalb die Frage wie ihr ggf. eure überwintern lasst.
Bislang habe ich folgendes vor bzw. im Netz gefunden:
Auto steht dann in einer Garage
  • Luftdruck 0,5 bar hoch
  • Dach einen Spalt öffnen (Stoff entspannen)--da bin ich etwas skeptisch
  • Vorher natürlich außen (incl. Dach) reinigen
  • Hülle (evtl. Bettlaken) drüber
  • Alle 4 (?) Wochen ein kleines Stück nach vorn oder hinten schieben (Reifen in andere Position bringen)
  • Batterieerhaltungsgerät (Spannungserhaltung ;-)) anschließen

Was meint ihr ?

Moin Roland,
folgendes meine ich:
Luftdruck um 1,5 - 2,0 bar erhöhen ( dann gibt es auch keine Standplatten.... ) kannst auch noch 2cm starke Styropor Paltten unterlgen....
Dach immer geschlossen und auf Spannung geschlossen halten.... sonst droht Verzug
Innen und aussen gereinigt ist selbstverständlich ;-)
Amtmungs aktiven Bezug drüber ist angeraten...
Wenn Luftdruck wie oben beschrieben ist ein hin und her nicht nötig...
Batterie Erhaltungsgerät immer anschliessen ( Ctek.. )

Auf KEINEN Fall den Motor alle 4 Wochen ein wenig laufen lassen !!! Dann hast Du nur Wasser in der Auspuffanlge... und der Motor leidet - so lange bis alles durchwärmt ist kann und darf der im Stand gar nicht laufen....
Das sind meine Maßnahmen Vorschläge.... so habe ich 17 Jahre meinen Roadster - Oldtimer über die Winter gebracht....

Mein 500C: 500C ( ist gerade erst bestellt )


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Roland (14.09.2018)

Obi

Mitglied

Beiträge: 7

Aktivitätspunkte: 45

Dabei seit: 20.05.2017

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

5

Freitag, 14. September 2018, 17:21

500 c überwintern

So wie es HERZL500 geschrieben hat machen wir es auch. Ich lege noch zusätzlich links und rechts in den Fußraum so Entfeuchter-Kissen. Als Cover haben wir uns eine von Car-e-Cover ( https://www.car-e-cover.de/help/b-2.htm ) gekauft. Ist echt kuschelig und was ganz wichtig ist, fusselt nicht auf dem Cabriodach :) Unser Filippo liebt sie ;) Scheiben mache ich nicht auf.

Mein 500S: Cabrio, 1,2 8V


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Roland (14.09.2018)

Roland

Mitglied

  • »Roland« ist männlich

Beiträge: 11

Aktivitätspunkte: 75

Dabei seit: 27.05.2018

Wohnort: Diepholz

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

6

Freitag, 14. September 2018, 20:44

Lieben Dank !!
:thumbup:
@

JD4040
: Den Motor zwischendrin anlassen ? mmmmh: Da entsteht doch i.d.T. Kondenswasser im Auspuff und auch - so habe ich es einmal vor langer Zeit gelernt - Säure im Verbrennungsraum, die dann, weil Betriebstemperatur nicht erreicht und ergo nicht "verkocht", die Lager schädigt.
Oder habe ich etwas falsch verstanden oder nicht bedacht ?

Batterie pflege ich wie beim Motorrad via Ladeerhaltungsgerät.
@HERZL500: Danke auch für den Tipp mit den Styroporplatten !!
@OBI: Habe mir vor 3 Tagen eine Abdeckung von Softgarage bestellt, da hatte ich deinen Link leider noch nicht gesehen.

Mein 500C: EZ 12/2017, Mirror, 1,2 L, rot, schwarzes Dach (Der Avatar war Leihwagen auf Sizilien)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (15.09.2018)

JD4040

Moderator

  • »JD4040« ist männlich

Beiträge: 4 273

Aktivitätspunkte: 23 645

Dabei seit: 17.03.2014

Wohnort: Herten

Danksagungen: 1350

  • Nachricht senden

7

Samstag, 15. September 2018, 07:21

Kondenswasser kann nur dann entstehen, wenn die Betriebstemperatur nicht erreicht wurde.
Manche neue Motoren nehmen es echt übel, wenn das Öl über langen Zeitraum nicht bewegt wurden,
zahlreiche Fiat 124 Spider sind im Frühjahr schlecht aufgewacht.
...und immer hieß es, zwischendurch den Wagen warm laufen lassen, dann hätte es diese Probleme
nicht gegeben.
Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

Mein 500X: 500X OFF ROAD 1.6 E-torq, Panda Lounge 1,2 8V


HERZL500

Mitglied

  • »HERZL500« ist männlich

Beiträge: 4

Aktivitätspunkte: 20

Dabei seit: 29.07.2018

Wohnort: Herne

* * *
-
* * * * *

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

8

Samstag, 15. September 2018, 14:25

Moin JD4040,
woher hast Du denn diese Binsen Wahrheiten :) ?

Den Motor im Stand so lange laufen lassen bis er die Betriebs Temperatur erreicht hat ist schon echt schwierig.... wenn das Thermostat geöffnet hat ( für den Heizungs Kreislauf ;-) ) heisst das noch lange nichts.... der ganze Kraftstrang und der Auspuff sind nicht so aufgeheizt das all das Kondensat verdampft sowie die bei der Verbrennung entstehenden Schwefelverbindunge etc. - und der KAT ist auch nicht so heiß - Eine alte Regel heisst: Ein Kaltstart bläst soviel Schadstoffe in die Umwelt wie 1.000km Fahrt... Unabghängis davon, wo sollen denn die Abgase aus der Garage hin ??? Die These mit den neuen Motoren und Ölen ist auch toll zumal die Viskositäten heutzutage gegen 0 gehen und alle Öle voller entsprechenden Additive sind. Da hatte es mein alter Oldie Motor ( Baujahr 1960 ) weitaus schwieriger nach dem Winterschlaf wieder ans Laufen zu kommen :-) Nichts für ungut... ;-) :-) :-) aber das der 124er schlecht aufwacht liegt bestimmt nicht daran, das der Motor zwischendurch nicht bewegt wurde... ^^ :)
Kondenswasser kann nur dann entstehen, wenn die Betriebstemperatur nicht erreicht wurde.
Manche neue Motoren nehmen es echt übel, wenn das Öl über langen Zeitraum nicht bewegt wurden,
zahlreiche Fiat 124 Spider sind im Frühjahr schlecht aufgewacht.
...und immer hieß es, zwischendurch den Wagen warm laufen lassen, dann hätte es diese Probleme
nicht gegeben.

Mein 500C: 500C ( ist gerade erst bestellt )


JD4040

Moderator

  • »JD4040« ist männlich

Beiträge: 4 273

Aktivitätspunkte: 23 645

Dabei seit: 17.03.2014

Wohnort: Herten

Danksagungen: 1350

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 16. September 2018, 09:27

Die Aussage zum 124 Spider stammt vom Hersteller, es waren nicht nur Einzelfälle!

Ja, ja, die liebe Umwelt, es ist viel einfacher die Autofahrer in die Pflicht zu nehmen, die am wenigsten zur Umweltverpeßtung beitragen,
aber mit denen lässt sich halt das meiste Geld verdienen.
Schaut euch an, was Schwerkraftdieselschiffe in die Luft blasen, aber daran traut sich die Politik nicht!
Es gibt noch zahlreiche andere Beispiele, wie wäre es, wenn ihr auf Rindfleisch und Milch verzichtet, dann zeigt ihr ein höheres Umweltbewusstsein! ;)
Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

Mein 500X: 500X OFF ROAD 1.6 E-torq, Panda Lounge 1,2 8V


UweBerger

Fiat500-Fahrer

  • »UweBerger« ist männlich

Beiträge: 106

Aktivitätspunkte: 560

Dabei seit: 07.03.2018

Wohnort: Lauenburg / Elbe

- * *
-
U 5 0 0

Danksagungen: 49

  • Nachricht senden

10

Montag, 17. September 2018, 20:44

...wie wäre es, wenn ihr auf Rindfleisch und Milch verzichtet,...


Sag mal, spinnst du??? :cursing: :roll: Grinsfrech


Zum Thema:

Meine 31 Jahre alte FJ1200 steht im Winter in der Garage, Batterie abgeklemmt, Tank voll...
Im Frühjahr Batterie dran, ein wenig Vergaserreiniger in den Tank und starten... Funzt gut!

Naja, ist ja auch kein Auto! ;-)
:thumbsup:
.
Grüssele
Uwe

Mein 500: Fiat 500...312...1.2...69PS...4 Räder bis zum Boden!...Lenkrad erreichbar vom Fahrersitz!...Auspuff hinten! (so ein Rundes Rohr am Ende!)... Achja! Licht kann er auch, wenn es dunkel ist!... Hammertuning: Stage 1 + 2: TFT-Tacho verbaut...5"-Navi verbaut incl. Funktion!!! BOAH!


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (18.09.2018)


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat500-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!