Diese Werbung wird für Fiat500-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Windschott500

JD4040

Moderator

  • »JD4040« ist männlich

Beiträge: 4 524

Aktivitätspunkte: 24 980

Dabei seit: 17.03.2014

Wohnort: Herten

Danksagungen: 1454

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 30. März 2017, 09:00

Der Fiat 500C Riva: Eine kleine Jacht auf Rädern

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Mit dem 500C Riva hat Fiat eine schicke Sonderedition im Programm - Der perfekte Zweitwagen

Von Daniel Hund
Heidelberg. Der Fiat 500 ist mittlerweile längst Kult. Vor allem Frauenherzen schlagen beim Anblick der italienischen Knutschkugel höher. Er hat Stil, ist ein Kleinstwagen für alle Fahrlagen. Die RNZ war kürzlich mit einer ganz speziellen Version des Knirpses unterwegs. Dem Riva, genauer: dem 500C Riva. Ein Cabrio also. Und das ist zeitlos schön, inspiriert wurde es von einer Jacht. Von einer der legendären Riva Motorboote, die einst ein echtes Statussymbol waren. Hollywood-Stars wie ein Sean Connery oder eine Brigitte Bardot hatten so ein schickes Bötchen im Hafen liegen.
Für den "Straßenkreuzer" arbeitete Fiat nun eng mit dem traditionsreichen Bootsbauer zusammen. Das Ziel: eine Jacht auf Rädern. Mit edelsten Materialien verfeinert. Ein kühnes Vorhaben - doch es wurde auch umgesetzt. Denn von innen ähneln sich beide sehr. Die bestimmenden Elemente: Mahagoni und die Farbe Türkis. Öffnet man die Tür, fallen einem sofort die schicken Mahagoni-Einstiegsleisten ins Auge, die zusammen mit den elfenbeinfarbenen Ledersitzen für ein edles Ambiente sorgen. Und da ist noch mehr von diesem Leder: Am Lenkrad, am Dachhimmel und an den Türverkleidungen. Das Armaturenbrett ist mit einer Mahagoni-Verkleidung überzogen und basiert auf einem Kohlefaser-Unterbau.

Zu haben ist das gute Stück nur in der Metallic-Lackierung "Sera blau". Auch das Stoffverdeck, das bei gutem Wetter elektrisch nach hinten gezogen werden kann, ist ebenfalls in einem dunklen Blauton gehalten. Abgerundet wird die Außenoptik durch Zierleisten aus Chrom, die sich an den Türgriffen, den Außenspiegeln und der Motorhaube befinden. Natürlich fehlen auch die passenden Felgen nicht. Gefahren wird auf 16-Zoll-Alufelgen im stylishen Speichendesign. Kurzum: Dieser kleine Italiener ist ein echter Hingucker.
Und wie fährt sich die Straßen-Jacht? Gut. Die RNZ düste mit dem 1.3 Multijet Vierzylinder-Diesel durch die Gegend. 95 Pfer-destärken hat der unter der Haube. Stimmt, nach sonderlich viel Power hört sich das nicht an. Aber das täuscht. Schließlich wiegt er nur rund eine Tonne, was ihn zu einem Leichtgewicht macht. Wenn man es drauf anlegt, stürmt der Selbstzünder bis auf 180 km/h. Das Erstaunliche dabei: Trotz der Minikarosserie fühlt man sich bombensicher. Die Straßenlage ist sehr gut. Kurven nimmt er auch spielend leicht. Kleine Abstriche muss man lediglich beim Fahrwerk machen. Das ist äußerst hart und schüttelt einen bei schlechten Straßenverhältnissen ordentlich durch.
Beim Verbrauch kann der Kleine dagegen wieder punkten: Rings um Heidelberg pendelte er sich bei 5,2 Litern Dieselkraftstoff ein.
Auf die Ohren gibt es ebenfalls etwas: "Beats Audio" nennt sich das Audiosysteme, das die Scheiben zum Wackeln bringt. 440 Watt und sieben Lautsprecher sorgen für ein beeindruckendes Hörerlebnis.
> Fazit: Mit dem 500C Riva hat Fiat ein Schmuckstück im Programm, das für reichlich Fahrspaß sorgt. Er ist quasi das perfekte Sommerauto. Klein, praktisch, gut. Ein schicker Zweitwagen.

http://www.rnz.de/ratgeber/auto-verkehr_…rid,264631.html
Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

Mein 500X: 500X OFF ROAD 1.6 E-torq, Panda Lounge 1,2 8V


karol

Fiat500-Profi

  • »karol« ist männlich

Beiträge: 535

Aktivitätspunkte: 2 820

Dabei seit: 22.12.2014

Wohnort: Düsseldorf

Danksagungen: 165

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 30. März 2017, 21:45

... nur bezahlbar sollte er sein ;)!

Mein 500S: Fiat 500S my bambino edition


Twinair

Mitglied

  • »Twinair« ist männlich

Beiträge: 37

Aktivitätspunkte: 185

Dabei seit: 14.10.2016

Wohnort: Yachthafen

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

3

Freitag, 31. März 2017, 21:50

... nur bezahlbar sollte er sein ;)!

nein, man muss sich dieses Sondermodell einfach "nur" leisten können und wollen.... ;)

Am Anschaffungspreis sollte dies defintiv nicht scheitern!

In diesem Sinne
Gruß

Twinair

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Twinair« (31. März 2017, 21:56)

Mein 500C: 0.9 8V TwinAir turbo RIVA 77kw (105PS)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (01.04.2017), RR10 (05.04.2017)

karol

Fiat500-Profi

  • »karol« ist männlich

Beiträge: 535

Aktivitätspunkte: 2 820

Dabei seit: 22.12.2014

Wohnort: Düsseldorf

Danksagungen: 165

  • Nachricht senden

4

Samstag, 1. April 2017, 21:49

Twinair, so kann man es auch sehen - was ich sagen wollte ein Sondermodell ist nicht was besseres, als die anderen 500 und manchmal muss man sich fragen, ist der Preis für so einen Kleinstwagen gerecht fertigt und DAS hat nichts mit leisten zu tun,... hätten wir nicht einen ehrlichen Verkäufer gehabt bzgl. der weißen Sitze, dann hätte mein Mann einen Riva geholt - Neuwagen 14395€ - so wird es etwas anderes was besser passt.

Mein 500S: Fiat 500S my bambino edition


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat500-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!