Diese Werbung wird für Fiat500-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

Fiat Abarth 500 - Der schöne Kugelblitz

Der Fiat 500 wird 60! Seit dem 4. Juli 1957 begeistert der kleine Italiener die ganze Welt. Allerdings ist der Kleinwagen mittlerweile nicht nur in seiner seit 2007 modernisierten klassischen Form erhältlich. Wer sich keinen Neuwagen zulegen möchte, kann den Fiat 500 auch einfach bei einem Premium Gebrauchtwagenhändler kaufen. Seit 2008 ist der Fiat 500 auch als sportliche Version Abarth unterwegs. Der italienische Sportwagenhersteller mit dem Skorpion im Logo hat aus der bequemen Lifestyler einen sportlichen Flitzer gemacht.

Fiat Abarth 595 - ein Facelift, das begeistert

Der Fiat Abarth 500 erhielt im Jahr 2016 ein ansprechendes Facelift. Der daraus resultierende Abarth 595 Competizione trumpfte auf mit einer aufgefrischten Optik und beeindruckenden 180 PS. Dank seines neuen Sperrdifferenzials liegt der sportliche Italiener lässig in jeder Kurve. Leistung, die am kurveninneren Rad in Rauch aufgeht, gehört damit der Vergangenheit an. Statt auf profane Bremseingriffe setzte Abarth auf die fahrdynamischere Lösung.
Auch im Innenraum kann der sportliche Fiat überzeugen. Die Lesbarkeit des Tachos wurde deutlich verbessert und das neue Leder-Alcantara-Lenkrad sowie das optionale Carbon-Armaturenbrett sind für jeden Betrachter ein Augenschmaus.

Die limitierte Sonderedition: Fiat Abarth 695 Rivale

Die Essenz einer ganz besonderen Kooperation bieten nun Abarth und Riva, die bekannte Werft in Sarnico. Herausgekommen sind dabei der Abarth 695 Rivale sowie der 695 Rivale 175, welcher als limitierte Sonderedition zum 175. Jubiläum der Riva-Werft erschien. Eine der offensichtlichsten Besonderheiten des Abarth 695 Rivale ist wohl seine zweifarbige Lackierung in Grau oder Dunkelgrau und der Doppelstreifen, der etwa auf Schulterhöhe den gesamten Wagen ziert.
Auch innen besticht der Abarth 695 Rivale durch eine aufregende Optik. Die Türverkleidung im Innenraum weist optische Highlights in Form von blauen Einlagen auf. Das Armaturenbrett ist entweder in Mahagoni oder in glänzendem Carbon erhältlich. Erstere Variante ist eine eindeutige Anspielung auf die Beteiligung des Yacht-Herstellers Riva. Wer sich dafür entscheidet, bekommt zusätzlich noch einen runden Mahagoni-Schaltknauf hinzu, der sich perfekt in die Handfläche schmiegt.
Auch sonst ist der Fiat Abarth 695 Rivale ausstattungstechnisch eine Sensation. Mit seinem System Uconnect ist er sowohl für Android Auto als auch für Apple CarPlay kompatibel. Der HD-Bildschirm des Bordcomputers befindet sich in der Mitte des Armaturenbretts. Und die Mittelkonsole bietet ein weiteres spannendes Gimmick: Dort befindet sich eine Plakette, die durch den Kunden individuell gestaltet werden kann. Besonders geeignet ist dies für jemanden, der den Namen seiner Yacht auch in seinem Fiat Abarth 695 Rivale mit sich führen möchte.

Alle Informationen zum Abarth 500 findet Ihr im Abarth Forum.

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat500-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!