Diese Werbung wird für Fiat500-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Windschott500

Manfred

Mitglied

Beiträge: 23

Aktivitätspunkte: 130

Dabei seit: 06.11.2016

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 7. Mai 2020, 11:01

Führerschein-Vernichtungsmaschine

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Am Dienstag, den 28. April 2020 trat die StVO-Novelle in Kraft. Bei Verstößen gegen die neue Straßenverkehrsordnung drohen dann teils völlig überzogene Strafen und Bußgelder. Besonders Geschwindigkeitsverstöße werden künftig drastisch bestraft. Und es droht bei geringen Geschwindigkeitsübertretungen bereits der Entzug des Führerscheins. Das könnte zukünftig im Jahr in Deutschland bis zu 2 Mio. Führerscheine kosten. Das muss verhindert werden.

siehe auch hier Information


Dazu wurde auch bereits eine Petition erstellt

JD4040

Moderator

  • »JD4040« ist männlich

Beiträge: 4 530

Aktivitätspunkte: 25 010

Dabei seit: 17.03.2014

Wohnort: Herten

Danksagungen: 1455

  • Nachricht senden

2

Freitag, 8. Mai 2020, 07:52

Mal ehrlich, schaut euch die Strafen in anderen EU Ländern an, die sind noch viel drastischer!
Deutschland hat da wirklich Nachholbedarf!
Wofür gibt es Gesetze, wenn die nicht eingehalten werden, gibt es eben Strafen.
Wer dauernd zu schnell fährt, muss härter bestraft werden.
Es wurde Zeit, das sich die Regeln ändern, die Strafen höher werden.
Unbelehrbaren gehören die Fleppen abgenommen.
Und wem die Papiere mal für einen Monat abgenommen wird, hat Zeit darüber nachzudenken,
das er es verursacht hat, nicht die Gesetze.
Ich spreche aus Erfahrung!
Man kommt auch ans Ziel, wenn man sich an die Geschwindigkeitsbegrenzungen hält und
Rücksicht gegenüber den Mitmenschen übt!
Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

Mein 500X: 500X OFF ROAD 1.6 E-torq, Panda Lounge 1,2 8V


Oliver

Fiat500-Fahrer

  • »Oliver« ist männlich

Beiträge: 189

Aktivitätspunkte: 975

Dabei seit: 05.09.2017

Wohnort: Hasel

L OE
-
J J * * * *

Danksagungen: 126

  • Nachricht senden

3

Freitag, 8. Mai 2020, 12:35

Warum sollte so etwas verhindert werden?

Wir müssen die Regel- und Gesetzesbrecher verhindern! Wenn sich jeder an die Regeln hält, hat er auch keine Strafen zu befürchten. Und wer nicht mit Regeln umgehen kann und immer meint, diese übertreten zu müssen, hat für mich nichts im Straßenverkehr verloren. Hier müssen sich alle Teilnehmer darauf verlassen können, dass sich eben alle daran halten und somit sicher und unbeschadet teilnehmen können!

Also, nichts für ungut, ich finde Deinen Aufruf deplaziert.
Grüßle,
Oliver
:)

Mein Auto: 500x Cross Plus 4x4 Benziner 170 PS Automatik


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (09.05.2020)

tompeter

Fiat500-Fahrer

  • »tompeter« ist männlich

Beiträge: 161

Aktivitätspunkte: 855

Dabei seit: 28.04.2018

Wohnort: 24242 Felde

Danksagungen: 100

  • Nachricht senden

4

Freitag, 8. Mai 2020, 21:44

Ich sehe das ein wenig differenzierter.

Strafen ja, gerade bei offensichtlichem Vorsatz wie z.B. Rettungsgassen versperren etc.

Aber eine Überschreitung von 10- oder 15 km/h z.B. aus Unachtsamkeit, Übersehen einer Geschwindigkeitsbeschränkung mit Punkten zu ahnden finde ich übertrieben.

110 statt 100km/h macht aus einem Autofahrer noch keinen verantwortungslosen Raser, oder etwa doch?

Von mir aus Geldstrafe, weil, klar, ist verboten, nicht richtig, unanständig, "verantwortungslos" in den Augen einiger Mitmenschen.. Aber gleich mit Punkten um sich werfen?

Irgendwie scheint mir Deutschland "reglementierungsgeil" zu werden.

Tacken zu schnell...Führerschein weg. Aber keine Corona- Maske tragen wollen, weil Einschränkung der Grundrechte auf freie Nasenhöhlen.


Bei echten Rasern bin ich bei Euch. Die haben auf der Straße nichts, aber auch gar nichts zu suchen. Da war die "alte Ordnung" aber durchaus rechtmäßig genug.

Von mir aus Bußgelder verdoppeln, aber die Punkte- Regelung auf den alten Stand.

Gruß
Thomas

Mein 500: Fiat 500 C ( Ehefrau), Vollausstatter, Sitzheizung nachgerüstet Audio-Anlage optimiert und Fiat 500 Anniversario, ebenfalls gedämmt und soundtechnisch optimiert,


Oliver

Fiat500-Fahrer

  • »Oliver« ist männlich

Beiträge: 189

Aktivitätspunkte: 975

Dabei seit: 05.09.2017

Wohnort: Hasel

L OE
-
J J * * * *

Danksagungen: 126

  • Nachricht senden

5

Samstag, 9. Mai 2020, 05:45

Hi Thomas,

Unachtsamkeit im Straßenverkehr? ;(
Dein Ernst?
Grüßle,
Oliver
:)

Mein Auto: 500x Cross Plus 4x4 Benziner 170 PS Automatik


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (09.05.2020)

tompeter

Fiat500-Fahrer

  • »tompeter« ist männlich

Beiträge: 161

Aktivitätspunkte: 855

Dabei seit: 28.04.2018

Wohnort: 24242 Felde

Danksagungen: 100

  • Nachricht senden

6

Samstag, 9. Mai 2020, 06:34

Hi Thomas,

Unachtsamkeit im Straßenverkehr? ;(
Dein Ernst?


Gegenfrage
Wie soll ich immer perfekt funktionieren, wenn das nicht mal ein Computer schafft? Heiße nicht Trump.

Gruß
Thomas

Mein 500: Fiat 500 C ( Ehefrau), Vollausstatter, Sitzheizung nachgerüstet Audio-Anlage optimiert und Fiat 500 Anniversario, ebenfalls gedämmt und soundtechnisch optimiert,


Oliver

Fiat500-Fahrer

  • »Oliver« ist männlich

Beiträge: 189

Aktivitätspunkte: 975

Dabei seit: 05.09.2017

Wohnort: Hasel

L OE
-
J J * * * *

Danksagungen: 126

  • Nachricht senden

7

Samstag, 9. Mai 2020, 08:23

Es geht doch nicht um Perfektion, es geht um Achtsamkeit im Straßenverkehr und um Einhaltung von Regeln. Das sollte jedem Verkehrsteilnehmer, insbesondere einem Motorisierten, der ja auch mal irgendwann eine Fahrerlaubnis erworben hat, nicht besonders schwer fallen.
Dies muss ich einfach erwarten können, ansonsten würde ich dessen Befähigung zum Führen eines Fahrzeuges aber erheblich in Zweifel ziehen.
Grüßle,
Oliver
:)

Mein Auto: 500x Cross Plus 4x4 Benziner 170 PS Automatik


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (10.05.2020)

Smartfahrer

Mitglied

Beiträge: 3

Aktivitätspunkte: 15

Dabei seit: 23.10.2018

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

8

Samstag, 9. Mai 2020, 10:20

Ich hätte nichts dagegen wenn 2 Mio weniger Spinner unterwegs sind

Manfred, diese Meinung teile ich überhaupt nicht, wer sich nicht an die geltenden Regeln halten kann, muss eben zu Fuß gehen. Mir verderben diese blöden ungeduldigen Raser oft die Laune am Autofahren.

Wer sich nicht im Griff hat, hat halt Pech gehabt.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (10.05.2020), Ndonio (15.05.2020)

Hausteufel

Mitglied

  • »Hausteufel« ist weiblich

Beiträge: 27

Aktivitätspunkte: 150

Dabei seit: 16.08.2018

Wohnort: 63452 Hanau

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

9

Samstag, 9. Mai 2020, 10:52

StVO-Novelle: Neue Regeln und Strafen

Moin :)

Lt. StVO 2020 heisst es: Ein einmonatiges Fahrverbot gibt es künftig innerorts ab 21 km/h und außerorts ab 26 km/h. Unterhalb von den genannten 21-25 km/h gibt es "nur" Geldstrafen unter € 100,- Was ist denn daran so schlimm? Innerorts versuche ich immer und fast punktgenau die erlaubte Geschwindigkeit einzuhalten. Ja. Bei den erlaubten 50 km/h rutsche ich auch schon mal auf 60 km/h (bei Umfahrungsringen passiert mir das leider gerne). Ich bin halt keine Maschine die stur ihre Programmierung abarbeitet. Ausserorts... ja, ich gebe es zu und schäme mich dafür auch nicht (!), bin ich schon etwas "zügig" unterwegs - wenn es die Streckenbeschaffenheit und die Verkehrslage hergibt. Jedoch nie über 15 km/h mehr als erlaubt und auch nie (!) regelmässig. Dafür jedoch habe ich noch nie jemanden vor mir bedrängelt. Ich halte Abstand noch und nöcher - Autobahn, Landstrasse und Stadt! Schlimm finde ich, wenn ich z.B. bei erlaubten 70 km/h schon verbotene 80 km/h fahre (Landstrasse) und hinter mir ein Verrückter so nahe klebt, dass er meine TÜV-Plakette ohne Probleme lesen kann. Ist es dann noch Nacht, werde ich geblendet wie Wutz! So ein Verhalten gehört teuer bestraft. Ich gehe dann immer ganz langsam vom Gas und hoffe dann, dass der Verrückte mich baldigst überholt.

Hohe Strafen für Durchfahren der Rettungsgasse - können meiner Meinung nach
nicht hoch genug sein. Mehr habe ich dazu nicht zu sagen.

Beim Überholen von Radfahrern ausserorts 2 Meter einzuhalten ist auch absolut wichtig. Innerorts 1,5 Meter ebenso. Bin viel mit dem Velo unterwegs (zur Arbeit). Fahre enge, beidseitig zugeparkte Strassen. Werde dabei sehr oft überholt oder mir kommen Wagen entgegen. Habe dann zum re. von mir geparkten Wagen teils weniger als 10 cm Platz und zum Überholenden/Entgegenkommenden ebenfalls kaum 15 -10 cm... Aber auch gibt es andere Autofahrer! Und da bedanke ich mich immer höflich und wirklich gerne. Die warten an der Einmündung die paar Sekunden, bis ich die Strasse durchfahren habe! Das sind Autofahrer, welche mich als Radfahrerin respektieren.

So. Dies sind meine Gedanken zum Thema.

Liebe Grüsse und bleibt gesund

Ute 8)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (10.05.2020), Ndonio (15.05.2020)

Verwendete Tags

undefined

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat500-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!