Diese Werbung wird für Fiat500-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Windschott500

JD4040

Moderator

  • »JD4040« ist männlich

Beiträge: 4 563

Aktivitätspunkte: 25 175

Dabei seit: 17.03.2014

Wohnort: Herten

Danksagungen: 1468

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 29. Juni 2016, 14:22

Der neue Fiat 500 Riva - die kleinste Yacht der Welt

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!





Kooperation zwischen zwei Legenden italienischen Designs. Erhältlich als Limousine und Cabriolet, steht der Fiat 500 Riva für den einzigartigen Stil und die
exklusive Materialwahl des traditionsreichen Bootsbauers. Mahagoni-verkleidete Armaturentafel mit Einsätzen aus Ahornholz. Erweiterte Serienausstattung
und umfangreiches Motorenangebot. Erste 500 Fahrzeuge der Sonderserie mit nummerierter Plakette.

Frankfurt, 29. Juni 2016

Der am 4. Juli 1957 präsentierte Fiat 500 mobilisierte in den 1950er und '60er Jahren eine gesamte Nation. Der „Nuova Cinquecento" entwickelte sich schnell zum Kult-Auto einer ganzen Generation, die geprägt war von Dynamik, Enthusiasmus und Fortschritt. Während das sympathische und bodenständige Automobil in vielen Haushalten so etwas wie ein Familienmitglied wurde, verkörperten die eleganten Motoryachten von Riva das „Dolce Vita", das süße Leben. Als Statussymbol stand das Modell Aquarama für höchste Material- und Verarbeitungsqualität sowie einzigartige Liebe zum Detail.

Pünktlich zum Geburtstag des Fiat 500 am 4. Juli haben beide Marken gemeinsam ein Sondermodell geschaffen. Der neue Fiat 500 Riva zeigt elegante Details aus dem Yachtbau. Beispiele dafür sind die mit Mahagoni verkleidete und mit Einlagen aus Ahorn versehene Armaturentafel sowie der Schaltknauf aus massivem Mahagoniholz. Diese exquisiten Materialien in ein Automobil zu übertragen, erforderte spezielle Technologien und hohe Handwerkskunst. So kombiniert der neue Fiat 500 Riva die Exklusivität und das Design von zwei Marken, die seit Jahrzehnten zu den herausragenden Vertretern italienischen Stils zählen.

Das Motorenangebot reicht vom Benziner 1.2 8V mit 51 kW (69 PS) Leistung bis zum TwinAir-Turbotriebwerk mit 77 kW (105 PS). Auch ein Turbodiesel mit 70 kW (95 PS) steht zur Wahl. In Deutschland steht neue Fiat 500 Riva im Herbst in den beiden Karosserievarianten Limousine und Cabriolet bei den Händlern.

Einzigartiges Design

Der neue Fiat 500 Riva bietet auf der Straße dieselbe Exklusivität wie eine Yacht von Riva auf dem Wasser und macht jede Tour zu einer kleinen Kreuzfahrt. Das Sondermodell wird ausschließlich in Sera Blau lackiert. Diese markante Farbe kennzeichnet auch die Aquariva Super, das neueste Powerboat-Modell von Riva und Nachfolger der legendären Aquarama. Das Verdeck des Cabriolets Fiat 500C Riva ist aus einem exklusiven blauen Stoff gefertigt. Bei der Limousine sorgt das schwarz lackierte Dach für vornehme Eleganz.

Die Abdeckkappen der Außenspiegel und die Türgriffe sind ebenso in Chrom gehalten wie die Zierleiste auf der Motorhaube, die dadurch noch stromlinienförmiger wirkt. Ein umlaufender, doppelter Streifen in der Farbe Aquamarine ziert die Karosserie in Höhe der Gürtellinie und greift die Formgebung einer Yacht auf. Darüber hinaus ist der neue Fiat 500 Riva mit exklusiven 16-Zoll-Leichtmetallrädern im 20-Speichen-Design ausgestattet, die ein blaues Finish aufweisen. Der Name der berühmten Werft taucht außerdem unter der A-Säule und auf den Seitenschutzleisten und dem Armaturenbretteinsatz auf.

Komfort an Bord

Im Innenraum des neuen Fiat 500 Riva strahlen die Materialien die Atmosphäre einer exklusiven Yacht aus. Die mit Mahagoni verkleidete Armaturentafel erfordert eine aufwändige Fertigungstechnik. Die Basis bildet ein Träger aus Kohlefaser, der Stabilität und gleichzeitig Flexibilität über eine lange Zeit garantiert. Die Einsätze aus Ahornholz werden per Hand eingefügt, was jede Armaturentafel zu einem Einzelstück macht. Auf diese Weise treffen - genau wie bei den Yachten von Riva - traditionelle Materialien auf Hightech-Komponenten, eine einzigartige Kombination.

Die Einstiegsleisten in den Türen und der Schaltknauf sind aus massivem Mahagoniholz gefertigt. Die Sitze sind mit Leder aus der Manufaktur Poltrona Frau® bezogen. Die Sitze sind in einem Elfenbein-Farbton gehalten. Besonders edel werden Sie durch die blauen Absätze auf den Seitenwangen der Sitze gehalten. Diese Fabkombination setzt sich auch in den Anschnallgurten fort. Auch diese Materialien und Farben zeigen Parallelen zum klassischen Ambiente an Bord der Aquariva Super. Die Liebe der Designer zum Detail findet außerdem Ausdruck in den Fußmatten in der Farbe Sera Blau mit elfenbeinfarbener Kettelung und einer Holzeinlage mit Riva Schriftzug in der Kofferraumverkleidung.

Große Auswahl an Motoren

Der neue Fiat 500 Riva wird mit effizienten Motoren angeboten, die alle mit niedrigen Verbrauchswerten und der Einstufung nach Emissionsnorm Euro 6 überzeugen. Je nach Triebwerk kommen Handschaltgetriebe mit fünf oder sechs Gängen beziehungsweise das automatisierte Schaltgetriebe Dualogic zum Einsatz.

Der Basismotor 1.2 8V aus der Baureihe FIRE leistet 51 kW (69 PS) und steht auf Wunsch auch in einer ECO-Variante des Fiat 500 Riva zur Verfügung. Diese weist unter anderem eine bedarfsgesteuerte Lichtmaschine, eine spezielles Aerodynamik-Paket sowie Reifen mit reduziertem Rollwiderstand auf. Alternative unter den Benzinern ist das Zweizylinder-Triebwerk TwinAir, das in zwei Leistungsstufen mit 63 kW (85 PS) oder 77 kW (105 PS) zur Wahl steht.

Die Baureihe Fiat 500 ist die einzige in diesem Fahrzeugsegment, die auch Turbodiesel-Motoren anbietet. Auch der neue Fiat 500 Riva ist mit dem modernen 1.3 16V MultiJet erhältlich. Der Vierzylinder leistet 70 kW (95 PS) bei 4.000 Touren. Dank eines Turboladers mit variabler Schaufelradgeometrie beträgt das maximale Drehmoment 200 Newtonmeter bei 1.500 Touren, bei 1.250 Umdrehungen liegen bereits 170 Newtonmeter an. Der neue Fiat 500 Riva 1.3 16V MultiJet erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h und beschleunigt aus dem Stand auf Tempo 100 in 10,7 Sekunden.

Komfort, Sicherheit und Entertainment

Über die Sonderausstattung hinaus überzeugt der neue Fiat 500 Riva auch mit innovativen Sicherheitseinrichtungen. Serienmäßig an Bord sind unter anderem sieben Airbags, ABS mit integrierter elektronischer Bremskraftverteilung (EBD), elektronische Fahrstabilitätskontrolle (ESC), Antriebsschlupfregelung (ASR), Berganfahrhilfe (Hill Holder) und hydraulischer Bremsassistent (HBA). Zur Serienausstattung gehören außerdem die Klimaautomatik, Nebelscheinwerfer, Tagfahrlicht mit "500" LED-Signatur sowie ein in Aquamarine-Blau hinterleuchtetes TFT-Infodisplay mit Riva Logo.

In die Armaturentafel integriert ist das Entertainmentsystem UconnectTM 7'' HD LIVE, dessen Bildschirm an einen Tablet-Computer erinnert und HD-Auflösung bietet. Die Anlage verwöhnt unter anderem mit den Funktionen UconnectTM LIVE, Bluetooth-gesteuerter Freisprechanlage, Spracherkennung, FM/AM-Radio sowie zahlreichen Möglichkeiten, externe Musikspeicher einzubinden. So können Multimedia-Geräte mittels USB- und AUX-Buchse (3,5 Millimeter) angeschlossen oder Musik mittels Bluetooth drahtlos übertragen werden. Auf Wunsch empfängt das Radio außerdem digitale Sender (DAB). Auch ein Navigationssystem von TomTom mit 3D-Darstellung ist verfügbar.

HiFi-Anlage von BeatsAudioTM

In Sachen Musikgenuss an Bord des neuen Fiat 500 Riva ist das optionale HiFi-System BeatsAudioTM ein besonderes Highlight. Entwickelt wurde es gemeinsam mit den Soundspezialisten von Beats by Dr. Dre. Diese hochklassige HiFi-Anlage garantiert mit insgesamt 440 Watt Musikleistung ein überragendes Hörvergnügen. Klangqualität beinahe auf Studioniveau wird durch einen Achtkanal-Verstärker und einen digitalen Soundprozessor erreicht.

Für raumfüllenden Sound sorgen je zwei Hochtöner in der Verkleidung der A-Säulen, zwei Mitteltöner mit 165 Millimeter Durchmesser in den Vordertüren, zwei Breitband-Lautsprecher mit ebenfalls 165 Millimeter Durchmesser im hinteren Fahrzeugbereich sowie ein 200-Millimeter-Basslautsprecher (Subwoofer) im Gepäckraum.

Darüber hinaus verfügt der neue Fiat 500 Riva über das Zentralinstrument als TFT-Bildschirm. Es kombiniert digitale Technologie mit der Optik des historischen Cinquecento, inklusive klassischer Rundinstrumente und Bedienknöpfe.
Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.

Mein 500X: 500X OFF ROAD 1.6 E-torq, Panda Lounge 1,2 8V


Xenophilie

Fiat500-Fahrer

  • »Xenophilie« ist männlich

Beiträge: 165

Aktivitätspunkte: 885

Dabei seit: 04.07.2015

Wohnort: Baden-Baden

Danksagungen: 287

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 29. Juni 2016, 19:07

Der sieht meines Erachtens mal richtig edel aus. Endlich mal ein Kleinfahrzeug, dessen Innenausstattung etwas andere Wege geht. Gerade das Mahagoni mit den hellen Einsätzen aus Ahorn ist doch mal etwas ganz anderes, als der sonst eingesetzte gefärbte Kunststoff oder Aluminiumapplikationen. So etwas findet man in dieser Fahrzeugklasse nicht oft. Hoffentlich lehnt sich der Preis nicht allzu sehr an den Yachten an :schock:

Mein 500C: 51KW, Lattementa Grün, Verdeck Beige.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (30.06.2016)

RR10

Mitglied

  • »RR10« ist männlich

Beiträge: 43

Aktivitätspunkte: 230

Dabei seit: 13.10.2016

Wohnort: Lippstadt

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 20. Oktober 2016, 20:01

................... Hoffentlich lehnt sich der Preis nicht allzu sehr an den Yachten an[/quote]

Leider schon... :S

Mein 500: RIVA 500 mit 1,3 Multijet Diesel Vollausstattung.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (21.10.2016)

Riva

Mitglied

  • »Riva« ist männlich

Beiträge: 19

Aktivitätspunkte: 105

Dabei seit: 13.10.2016

Wohnort: Schweiz

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 20. Oktober 2016, 20:08

Jep, 20.000Eur sind schnell weg mit etwas Ausstattung...

Mein 500C: 500C Riva Twinair mit Dualogic-Automatisiertes-Schatgetriebe


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (21.10.2016)

RR10

Mitglied

  • »RR10« ist männlich

Beiträge: 43

Aktivitätspunkte: 230

Dabei seit: 13.10.2016

Wohnort: Lippstadt

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 20. Oktober 2016, 20:25

22.330 € exakt bei mir, obwohl ich selbst beim FCA Konzern weitest gehend Arbeite, (Iveco)

Und der Fiat Händler auch fast nix dabei verdient hat an mir. Ich möchte nicht wissen was so andere für den Riva gezahlt haben

Mein 500: RIVA 500 mit 1,3 Multijet Diesel Vollausstattung.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (21.10.2016)

Riva

Mitglied

  • »Riva« ist männlich

Beiträge: 19

Aktivitätspunkte: 105

Dabei seit: 13.10.2016

Wohnort: Schweiz

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 20. Oktober 2016, 20:36

Sehe ich genauso...

Das Cabriolet kostet einiges mehr (2500), Navi (600), Beats (550), Dualogic (1500), getönte Scheiben (250), Lenkrad mit Edelholzeinsatz (900) usw.

Da kann es schnell auf die 25000 gehen (alle Angaben zum Zubehör sind ca. Angaben).

Mein 500C: 500C Riva Twinair mit Dualogic-Automatisiertes-Schatgetriebe


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (21.10.2016)

Twinair

Mitglied

  • »Twinair« ist männlich

Beiträge: 37

Aktivitätspunkte: 185

Dabei seit: 14.10.2016

Wohnort: Yachthafen

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 20. Oktober 2016, 21:45

Da kann es schnell auf die 25000 gehen (alle Angaben zum Zubehör sind ca. Angaben).
Ja...und auch noch etwas drüber...da sind dem "Spieltrieb" ja kaum Grenzen gesetzt.
Wenn Dir dann die netten Kollegen erzählen, ach Fiat 500...den hab ich im Urlaub auf Mallorca (oder auch sonstwo) als Mietwagen gehabt...
dann weist Du, daß "DEIN" 500er ein bißchen anders ist, als so manch anderer Fiat 500.... :rolleyes: :D :D

Man kann die Rechnung auch so aufmachen: Für einen Fiat 500 Riva gibt es zwei Mietwagen (Vorteil wäre bei diesen, die könnte man dann auch noch selbst vermieten) 8o
Nee, nee...ich bleib bei der Yacht 8)

Mein 500C: 0.9 8V TwinAir turbo RIVA 77kw (105PS)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (21.10.2016)

RR10

Mitglied

  • »RR10« ist männlich

Beiträge: 43

Aktivitätspunkte: 230

Dabei seit: 13.10.2016

Wohnort: Lippstadt

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

8

Freitag, 25. November 2016, 20:35

Auch hier noch einmal die Frage,
sind Eure bestellten Fahrzeuge schon eingetroffen, dann sagt doch mal ebend wie der Eindruck , Verarbeitung etc...so ist bitte ,daaannnkkeeee.

Mein 500: RIVA 500 mit 1,3 Multijet Diesel Vollausstattung.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (26.11.2016)

karol

Fiat500-Profi

  • »karol« ist männlich

Beiträge: 535

Aktivitätspunkte: 2 820

Dabei seit: 22.12.2014

Wohnort: Düsseldorf

Danksagungen: 165

  • Nachricht senden

9

Freitag, 25. November 2016, 23:25

... ich verstehe einige, dass sie über den Preis etwas erstaunt sind, doch man darf nicht vergessen, egal wie groß der Wagen ist, er hat einige Features mit an Bord und das kostet natürlich auch und muss bezahlt werden,... in der Automobilindustrie geht es nicht nach Größe, da zählen andere Faktoren und der 500 wurde nie als Billigmodell angepriesen und wer nur 500 fahren möchte, bekommt gute Tageszulassungen unter 10000€ und hat auch Spaß

Mein 500S: Fiat 500S my bambino edition


Twinair

Mitglied

  • »Twinair« ist männlich

Beiträge: 37

Aktivitätspunkte: 185

Dabei seit: 14.10.2016

Wohnort: Yachthafen

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

10

Samstag, 26. November 2016, 10:23

Auch hier noch einmal die Frage,
sind Eure bestellten Fahrzeuge schon eingetroffen, dann sagt doch mal ebend wie der Eindruck , Verarbeitung etc...so ist bitte ,daaannnkkeeee.

Guten Morgen RR10,

ich habe meinen Riva nun seit einem knappen Monat in der Garage stehen. :thumbsup:
Bis auf die Tatsache, dass ich den Wagen aktuell nicht bewegen darf/soll - Stichwort Serviceaktion Planetenscheibe Differential - ist die Freude an dem Wagen auch in Bezug auf Verarbeitungsqualität und Haptik sehr groß.
Das Leder ist - wie von Poltrona Frau gewohnt - top verarbeitet. Die Holzapplikationen sind sauber eingepasst. Spaltmaße stimmen und überrascht hat mich, dass tatsächlich schwarzer Kunststoff für Armaturenbrett und die Türverkleidungen - so wie bei den Abarths - verbaut wurde. Bin mir nicht sicher, ob die schwarzen Verkleidungen nun beim Facelift generell verbaut werden, jedoch werten diese den Innenraum gegenüber dem ansonsten verwendeten "mausgrau" noch einmal auf.

Aufgefallen sind mir bisher, dass eine der geteilten Lehnen der Rückbank nur sehr widerwillig einrastet und der Schalter der Spiegelverstellung war mal kurzfristig aus der Halterung gerutscht und in der Türverkleidung verschwunden. :whistling: Habe ihn dann wieder rausgeangelt. Am Schalter selbst sind nur kleine Plastiknasen, wo er in der Verkleidung einrastet. Sollte im "Regelbetrieb" aber halten. War da wohl etwas forsch bei rangegangen... 8|

Also, wie gesagt. Ich bin soweit zufrieden und happy mit der kleinen Yacht. Wenn die ärgerliche Sache mit dem Differential noch erledigt ist, dann kann das Frühjahr kommen. :thumbsup:

... ich verstehe einige, dass sie über den Preis etwas erstaunt sind, doch man darf nicht vergessen, egal wie groß der Wagen ist, er hat einige Features mit an Bord und das kostet natürlich auch und muss bezahlt werden,... in der Automobilindustrie geht es nicht nach Größe, da zählen andere Faktoren und der 500 wurde nie als Billigmodell angepriesen und wer nur 500 fahren möchte, bekommt gute Tageszulassungen unter 10000€ und hat auch Spaß

Hallo karol,

da muss ich Dir uneingeschränkt recht geben. Wenn alle Extras an Bord sind, dann summiert es sich. Aber man ist ja einerseits nicht gezwunken, alle Optionen zu wählen und kann sicherlich auch mit dem Einstiegsmodell seinen Spaß haben. Fiat bietet halt für jeden Geschmack und Geldbeutel den richtigen 500er. :)

Gruß
Twinair

Mein 500C: 0.9 8V TwinAir turbo RIVA 77kw (105PS)



guzzi97

Fiat500-Schrauber

  • »guzzi97« ist männlich

Beiträge: 308

Aktivitätspunkte: 1 545

Dabei seit: 27.09.2016

Wohnort: Münster

Danksagungen: 256

  • Nachricht senden

11

Montag, 28. November 2016, 13:19

Auch hier noch einmal die Frage,
sind Eure bestellten Fahrzeuge schon eingetroffen, dann sagt doch mal ebend wie der Eindruck , Verarbeitung etc...so ist bitte ,daaannnkkeeee.

Guten Morgen RR10,

ich habe meinen Riva nun seit einem knappen Monat in der Garage stehen. :thumbsup:
Bis auf die Tatsache, dass ich den Wagen aktuell nicht bewegen darf/soll - Stichwort Serviceaktion Planetenscheibe Differential - ist die Freude an dem Wagen auch in Bezug auf Verarbeitungsqualität und Haptik sehr groß.
Das Leder ist - wie von Poltrona Frau gewohnt - top verarbeitet. Die Holzapplikationen sind sauber eingepasst. Spaltmaße stimmen und überrascht hat mich, dass tatsächlich schwarzer Kunststoff für Armaturenbrett und die Türverkleidungen - so wie bei den Abarths - verbaut wurde. Bin mir nicht sicher, ob die schwarzen Verkleidungen nun beim Facelift generell verbaut werden, jedoch werten diese den Innenraum gegenüber dem ansonsten verwendeten "mausgrau" noch einmal auf.

Aufgefallen sind mir bisher, dass eine der geteilten Lehnen der Rückbank nur sehr widerwillig einrastet und der Schalter der Spiegelverstellung war mal kurzfristig aus der Halterung gerutscht und in der Türverkleidung verschwunden. :whistling: Habe ihn dann wieder rausgeangelt. Am Schalter selbst sind nur kleine Plastiknasen, wo er in der Verkleidung einrastet. Sollte im "Regelbetrieb" aber halten. War da wohl etwas forsch bei rangegangen... 8|

Also, wie gesagt. Ich bin soweit zufrieden und happy mit der kleinen Yacht. Wenn die ärgerliche Sache mit dem Differential noch erledigt ist, dann kann das Frühjahr kommen. :thumbsup:

... ich verstehe einige, dass sie über den Preis etwas erstaunt sind, doch man darf nicht vergessen, egal wie groß der Wagen ist, er hat einige Features mit an Bord und das kostet natürlich auch und muss bezahlt werden,... in der Automobilindustrie geht es nicht nach Größe, da zählen andere Faktoren und der 500 wurde nie als Billigmodell angepriesen und wer nur 500 fahren möchte, bekommt gute Tageszulassungen unter 10000€ und hat auch Spaß

Hallo karol,

da muss ich Dir uneingeschränkt recht geben. Wenn alle Extras an Bord sind, dann summiert es sich. Aber man ist ja einerseits nicht gezwunken, alle Optionen zu wählen und kann sicherlich auch mit dem Einstiegsmodell seinen Spaß haben. Fiat bietet halt für jeden Geschmack und Geldbeutel den richtigen 500er. :)

Gruß
Twinair
...muss ich so zustimmen, mein 500er Lounge mit 0,9er 77-KW Motor, kostet "laut Liste" auch mal locker, ~ 20.tsd €
Für nen Kleinswagen nicht schlecht, aaaaber, wenn mann halt bestimmte Annehmlichkeiten haben will, dann darf mann/muss mann
Geld in die Tasch' nehmen.
Ein vergleichbar ausgestatteter Smart od. Fox ist auch nicht Preiswerter, eher Teuer, als "unsere" 500er... ;)

Dazu kommt, das viele Dinge, wie "autom.-Klima", Glasdach, autom. ablendbarer Innenspiegel, PDC,Leder, etc. Du bei anderen Hersteller
nicht mal in der Preisliste findest, weil, gibts einfach nicht..
Das war u.a einer der Gründe, warum ich mich für den 500er entschieden habe, sollte min. die gleiche Annehmlichkeiten haben,
wie mein "alter" 159er und der hatte schon "viel" an Ausstattung.

Auf der anderen Seite, mit ~10.tsd € kann Mann / Frau auch "glücklich" sein, wenn einem die Buchhalterausstattung reicht..

Grüße
..wer später bremst ist früher schnell :D :D

Mein 500: 500 Lounge 0,9 TA 77-KW ; Alfa Romeo 156 SW GTA, Jeep Grand Cherokee SRT8 (MY2014)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JD4040 (29.11.2016), karol (30.11.2016)

karol

Fiat500-Profi

  • »karol« ist männlich

Beiträge: 535

Aktivitätspunkte: 2 820

Dabei seit: 22.12.2014

Wohnort: Düsseldorf

Danksagungen: 165

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 30. November 2016, 15:29

... also Fiat hat auch den Rotstift bei der Weiterentwicklung angesetzt, aber verständlich - Kennern fällt es im Detail auf.

Beispiele:

- der erste 500s hatte im Innenraum die Türgriffe matt und somit wirken die fast, wie Metall, obwohl sie natürlich nicht sind, der Chrome-Grill und Türgriffe beim neuen 500s sehen sofort stark nach Kunststoff aus - die Modelle davor hatten je nach Ausstattung unterschiedliche Farbtöne der Chrome-Element, jetzt ist es bisschen einheitlicher, nicht schlimm, aber es wirkt nicht mehr so, wie beim Vor-Faceliftmodell... es sind so Kleinigkeiten, aber auch diese kosten natürlich Geld.

Die Rückleuchten sind auch keine LEDs,...

Die schwarzen Amaturen gab es schon im 500s davor, bei mir ist auch alles schwarz, kein mausgrau...

Mein 500S: Fiat 500S my bambino edition


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat500-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!